ILIA macht die schönsten natürlichen Lippenstifte

01-sasha-plasvic-ilia

Lippenstifte, die frei von Mikroplastik, möglichst natürlich sind und in tollen Farben daher kommen, findet man nicht gerade leicht. Kein Wunder, dass die Kosmetikmarke ILIA immer mehr Fans findet! Sasha Plavsic hat das Unternehmen 2011 in Los Angeles gegründet, mit dem Ziel, den Beautymarkt zu revolutionieren. Zwei Jahre tüftelte die 38-Jährige an dem perfekten Lippenstift, bekannt als Lip Conditioner, herum, den es mittlerweile in immer mehr Nuancen und sogar mit Lichtschutzfaktor gibt. Wir treffen Sasha in Berlin im Showroom des Naturkosmetik Onlineshops Amazingy zum Interview, bei dem sie ihre neuen Produkte – ILIA kann nämlich noch viel mehr als nur Lippenstift – vorstellt und uns von ihrer Gründung, ihrer Lieblingslippenstiftfarbe und natürlich von L.A erzählt!

02-sasha-plavsic-interview

Sasha Plavsic kommt aus Vancouver und hat lange im Marketing gearbeitet, bevor sie ILIA gegründet hat.

femtastics: Was ist deine Lieblingslippenstiftfarbe?

Sasha Plasvic: Im Sommer ein beeriges Pink, was nicht zu kräftig ist, meinen Lippen aber den gewissen Hauch Farbe verleiht. So sehe ich immer schön frisch aus!

Welchen Lippenstift trägst du zu einem Date?

Bei einem Date brauche ich auf jeden Fall mehr Farbe – ich greife definitiv zu Rot!

Und welche Lippenstiftfarbe wählst du für einen Tag im Büro?

Ein softes, rosiges Pink. Ich habe immer einen Hauch Farbe auf den Lippen, selbst wenn ich im Flugzeug sitze oder zu Hause die Wäsche mache.

Mir fehlte eine Marke, die möglichst natürliche Beautyprodukte herstellt und hinter der ich voll stehen kann.

Wie kommt man auf die Idee, eine eigene Kosmetikmarke zu gründen?

Mir fehlte eine Marke, die möglichst natürliche Beautyprodukte herstellt und hinter der ich voll stehen kann. Ich konnte diese Marke nicht finden und habe eine Marktlücke erkannt. Also habe ich es einfach selbst gemacht. Ich habe überlegt, mit welchem Produkt ich starten will, welches Produkt ich in einer natürlichen Formulierung herstellen möchte. Das war der „Labello Cherry Lipbalm“. Er war die Inspiration für die komplette Linie, ich wollte einen natürlichen Tinted Lip Balm kreieren!

06-ILIA-SPF-products-collection-2017

Zwei neue Lippenstiftfarben: „Kamikaze“ und „Darling“!

Also war die Idee, eher zarte und leichte Farben zu entwickeln?

Ich wollte ein Produkt, mit dem du Farbe aufbauen kannst, das heißt, Schicht für Schicht wird der Look intensiver. Aber nie super intensiv, das habe ich dann erst später entwickelt.

Das Entwickeln der richtigen Formel für die Lip Conditioner hat zwei Jahre gedauert.

Du hast Typographie in London studiert und vor der Gründung von ILIA im Marketing & Design gearbeitet. Inwieweit hat dir deine Berufserfahrung bei der Gründung geholfen?

Das Entwickeln der richtigen Formel für die Lip Conditioner hat zwei Jahre gedauert. Parallel habe ich allerdings schon das Packaging entwickelt, denn aus dem Design komme ich schließlich. Ich habe zehn verschiedene Lippenstifthüllen designt!

04-ruth-labes-ilia

Die ILIA Lip Conditioner kann man auch als Rouge benutzen.

Hat dir der Designprozess dabei geholfen, die Markenphilosophie zu entwickeln?

Die Markenphilosophie von ILIA reflektiert meine eigene Einstellung und das Produkt und seine Verpackung müssen dazu passen. Die Inhaltsstoffe fallen dabei mehr in die Wissenschaft, aber das Herz des Produkts ist das gleiche wie das Herz der Verpackung: beide verkörpern das, was ich wirklich will. Es geht darum, diese beiden Herzen zu verbinden.

Es ist nicht einfach, intensive Lippenstiftfarben möglichst natürlich herzustellen, richtig?

Für die Herstellung von Lippenstiftfarben gibt es drei Möglichkeiten: natürliche Pigmente, Karmin – rote Pigmente, die durch Quetschen und Auskochen von Läusen entstehen – und Lebensmittelfarbstoffe. Alle drei Optionen sind problembeladen: Karmin nutzen wir grundsätzlich nicht und mineralische Pigmente bieten kein großes Farbspektrum außer den Erdtönen. Damit bekommst du kein kräftiges Rot oder Pink hin. Außerdem sind mineralische Pigmente, die größtenteils aus Indien kommen, mittlerweile stark belastet und nicht wirklich sauber. Sie enthalten oft Metalle. Wir haben in unseren Rottönen deshalb einen sehr kleinen Anteil roter Lebensmittelfarbe drin.

05-ILIA_Eyeshadow-Palette-Prima

Wie entwickelst du die Farben? Verfolgst du Trends?

Ich sehe neue Farben in der Mode und schaue mir die Pantone-Farben an. Dann schaue ich, welche Nuancen in meiner Linie noch fehlen. Wichtig sind immer die Nude-Töne, die sind einfach am beliebtesten. Dazu kommen dann verschiedene, beerige Pink- und Rottöne.

Dein Bruder ist dein Geschäftspartner – wie läuft das Family Business?

Nicht immer einfach! (lacht) Als mein Unternehmen zwei Jahre alt war, brauchte ich dringend Unterstützung und habe ihn gefragt, ob er mir helfen will. Er kümmert sich um den kompletten Lagerbestand, das Inventar, er weiß genau, wie viele Lippenstiftkappen noch da sind. (lacht) Bald wird er den Vertrieb übernehmen.

08-sasha-plavsic-femtastics

Ihre neuen Produkte stellt Sasha im Showroom von Amazingy vor, ein Onlineshop für Bio- und Naturkosmetik.

Folge deinem Mut und höre nicht auf andere!

Hast du einen Business-Tipp für junge Gründerinnen?

Folge deinem Mut und höre nicht auf andere! Du kannst dir ihre Ratschläge anhören, aber du musst sie nicht befolgen. Für die Gründung eines Unternehmens musst du eine Million Schritte tun und du wirst auf zig Mauern stoßen. Durch diese Mauern musst du durch, um weitermachen zu können! Lass dich nicht aufhalten!

Du hast auch mal gesagt, dass es gut ist, naiv zu sein, wenn man ein Unternehmen gründet.

Es ist gut, weil man sich keine Grenzen setzt. Je mehr man weiß, desto ängstlicher wird man. Und wenn man ängstlich ist, traut man sich zu bestimmten Sachen vielleicht nicht mehr. Viele Leute geben auf, weil sie Angst haben.

Das heißt, es ist vielleicht gar nicht so schlimm, wenn man am Anfang nicht gleich den Business Plan parat hat?

Was wirklich zählt, ist, dass du im Herzen von deiner Idee überzeugt bist. Das ist viel mehr wert als jeder Business Plan.

03-ilia-beauty-produkte

Du hast ILIA in Vancouver gegründet und bist dann mit dem Unternehmen nach Los Angeles gezogen. Was hat dich dazu bewogen?

In Los Angeles passiert so viel! Vancouver ist unglaublich schön und wird immer meine Heimat bleiben. Aber die meisten Distributoren im Beautymarkt sitzen eben in Los Angeles, auch die Produktionsfirmen. Unser Lager ist in Los Angeles und unsere Verpackung wird auch hier hergestellt. Außerdem ist man schnell in San Francisco, auch ein wichtiger Markt für mich. Und das Wetter immer gut!

Was denkst du, warum wird Los Angeles nach wie vor so gehypt?

Ich denke, weil es kein klassisches Stadtzentrum gibt. Alles ist dezentraler mit vielen ganz unterschiedlichen Vierteln. Außerdem war Los Angeles schon immer mehr Bohème und das ist eben gerade Trend. Selbst Gucci lässt sich bei den Mustern von Los Angeles inspirieren.

07-ilia-cucumber-stick

Sashas Highlight ist der „Cucumber Stick“, der einen sofortigen Cooling Effekt bietet.

Verrätst du uns deine drei Lieblingsspots in Los Angeles?

Mein Lieblingsrestaurant in Venice ist das Gjelina. Für ein Facial gehe ich zu Joanna Vargas, sie macht Microcurrent, was sehr beliebt ist momentan. Zum Shoppen gehe ich gerne zu Creatures of Comfort oder zu Heist.

Vielen Dank für das Gespräch, liebe Sasha!

 

Hier findet ihr ILIA:

Fotos: Ruth Labes

– In Kooperation mit Amazingy –

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *