„Gelb ist die neue Wandfarbe“ – Farbexpertin Ruth Mottershead

Welche Wandfarben lösen das omnipräsente Blau ab und was muss man bei kleinen Räumen beachten? Als wir vor kurzem zum Pressefrühstück von Little Greene, eine Farbfirma aus UK, zum Pressefrühstück ins L’Atelier in Hamburg eingeladen wurden, haben wir die Gunst der Stunde genutzt und Farbexpertin Ruth Mottershead beim Café und Croissant rund ums Thema Wandfarben-Trends befragt und gleich mal einen Blick auf die neuen Töne geworfen.

femtastics: Was ist deine ganz persönliche Lieblingsfarbe von Little Greene?

Ruth: Mottershead: Meine Lieblingsfarbe ist im Moment “Hick’s Blue”. Es ist eine tolle Farbe, der Blauton ist nicht zu dunkel aber auch nicht zu kräftig und hat immer noch einen soften Touch. Und die Farbe ist flexibel einsetzbar, du kannst sie fast überall nutzen, in der Küche, im Schlafzimmer oder im Wohnzimmer. Ich mag besonders die Geschichte hinter der Farbe. Sie ist nach einem der bekanntesten Interior-Designer aus den Sechzigern, David Hicks, benannt. Er hat das Restaurant im London Telecom Tower 1962 in dem Blauton gestrichen.

little-greene-new-colours

Little Greene hat gerade zwölf neue Farben herausgebracht – 184 Farbtöne gibt es insgesamt.

Was war dein letztes Farbprojekt bei dir zu Hause?

Das Licht in Manchester ist sehr blau, ich habe mich deshalb gerade für Grau- und Naturtöne zu Hause entschieden. Ich habe die Küche komplett in “Joanna” gestrichen, , inklusive der Decke – es ist ein warmer Weißton mit einem leichten Pinkstich. Dann habe ich die Sockel in “Dark Lead Colour”, einem Grauton, gestrichen und einen Sockel habe ich in “Jack Black” gestrichen. Ich habe eine kleine Bar in der Küche, die mit kleinen Fliesen verkleidet ist. Die Barstühle habe in “Canton”, ein Blau-Grün-Ton, gestrichen und das Leder passend dazu auch in der Farbe ausgesucht. Es ist ein toller monochromer Look mit Naturtönen entstanden – ich habe große Fenster in der Küche und das sieht toll mit dem Licht aus.

 

Little-Greene-Interview

Dunkle Farben ziehen vermehrt in unsere Wohnungen ein! Links: Adventurer, Sage Green und Hicks’s Blue. Rechts: Mid Azure Green & Royal Navy

Das klingt toll! Viele Menschen haben Angst vor Farbe in ihren Räumen, weil sie angeblich Räume kleiner oder dunkler wirken lassen. Was sagst du dazu?

Es kommt immer auf das Licht in dem Raum an. Wenn du einen sehr großen Raum hast, der aber nur sehr kleine oder wenige Fenster hat, ist es nicht einfach eine sehr dunkle Farbe einzusetzen. Wenn du aber einen kleinen Raum mit großen Fenstern hast, passen dunkle Farben super. Gut ist es auch immer, wenn man sich Samples besorgt und die Farbe auf einer Stelle aufträgt und schaut, wie das Licht zu Hause mit der Wunschfarbe harmoniert. Wenn dein Raum nicht super hell ist, passen Farben wie “Clestial Blue”, “Aquarmarine” oder “Mono”, die nicht so dunkel sind. Man darf auch nicht vergessen, dass die Farben im Schatten nochmal anders als auf der Farbkarte im Licht aussehen.

Was ist dein beliebtester Tipp, wenn es um das Thema Farbe geht!

Streicht immer eure Decke in der gleichen Farbe mit! Viele lassen ihre Decke Weiß, dadurch entstehen unschöne Kontraste. Traut euch – es wirkt viel harmonischer!

Little-Greene-Gruen

Grün ist das neue Blau! Links im Bild: Aquamarine – Pale, Aquamarine – Mid, Aquamarine & Livid. Rechts: Die Farbe „Olive Colour“ all over.

Was sind die großen Trendfarben in diesem Jahr?

Ein großer Trend ist Grün! Kräftige Grüntöne wie “Livid”, “Pleat” oder “Mid Azure Green” – diese Grüntöne sind mit schwarz gemischt und haben einen Graustich. Graugrün-Töne sind ebenfalls ein großes Thema. Die kräftigen und dunklen Grüntöne sind definitiv für Akzente da, die Graugrün-Töne können aber komplett im Raum eingesetzt werden.

Blautöne sind nach wie vor auch sehr gefragt, zum Beispiel “Pale Lupin” oder “Grey Stone”, warme und grauere Blautöne kommen vermehrt dazu. Die Navy-Blau-Töne sind sehr beliebt, komplett im Wohnzimmer oder auch für Haustüren bei uns in England. Es hat gedauert bis Blau sich durchgesetzt hat, mittlerweile sieht man es aber überall. Rosa ist auch immer noch sehr beliebt, vor allem als Highlight oder für Details.

Middle-Buf-Little-Greene

Gelb feiert ein großes Revival! Mitte: Middle Buff, Hammock, French Grey und French Grey – Pearl. Rechts: Light Gold, Urbane Grey, Scree, Heat und White Lead.

Früher hat es sehr lange gedauert bis es eine Farbe von dem Catwalk in die Wohnung geschafft hat, heute geht das viel schneller.

Und Gelb ist zurück! Die Farbe hatte ich zuletzt in den Neunzigern an meiner Wand…

Ja, genau! Die Farbe “Light Gold”, ein Senfgelb kommt zum Beispiel direkt von dem Catwalk in unsere Wohnung – überall auf den Laufstegen hat man gerade Gelb gesehen. Gelbtöne wie “Yellow Pink” oder “Middle Buff” sind sehr im Kommen!

Little-Greene-femtastics

Links: Tuscan Red, French Grey und French Grey – Pearl. Rechts: Green Verditer, Pale Lupin & Linen Wash.

Wie entstehen bei euch neue Farben?

Wir schauen uns die Verkäufe an und, was die Kunden kaufen. Wir haben zum Beispiel Blue Greys, Green Greys, Yellow Greys und Pink Greys, wir schauen uns den Abverkauf der warmen und der kalten Grautöne an. Als wir die Graupalette 2013 gelauncht haben, haben die Kunden vor allem die warmen Grautöne gekauft, wenn wir uns 2016 angucken, sehen wir, dass die Kunden die Blue Greys gekauft haben – man sieht immer deutlich eine Veränderung oder welche Farben gerade besonders gefragt sind – das ändert sich immer wieder.

Wir lassen uns außerdem viel von der Mode inspirieren. Früher hat es sehr lange gedauert bis es eine Farbe von dem Catwalk in die Wohnung geschafft hat, heute geht das viel schneller. Außerdem lassen wir uns auch stark von anderen Kulturen inspirieren – das ist alles sehr spannend. In Russland sind nach wie vor Gold, Rot und Dark Purple in der Wohnung sehr angesagt, in Holland sind zum Beispiel Grau- und Beigetöne immer noch total beliebt – wir versuchen eine Farbpalette zu entwerfen, in der jeder fündig wird.

Ein ganz dunkles Grün wird der Nachfolger von dem Dunkelblau werden, das wir gerade in vielen Wohnungen sehen.

Tapete-Papageien-Little-Greene

Die beliebteste Tapete aus dem Hause Little Greene ziert ein Papageienmotiv aus dem 18. Jahrhundert.

Tapeten sind auch ein großer Trend. Ihr entwickelt neben den Farben schon lange auch eine Tapetenkollektion. Was ist derzeit eure beliebteste Tapete?

Wir merken, dass Tapeten mit Naturmotiven immer beliebter werden. Besonders gefragt ist gerade die Tapete “Great Ormond” mit Papageienmotiv. Das Motiv wurde ursprünglich an den Wänden in einem Haus aus dem 18. Jahrhundert entdeckt.

An welcher Saison arbeitet ihr gerade? Kannst du uns eine kleine Preview geben, welche Farben uns 2018 erwarten werden?

Wir werden sicherlich die Grünpalette weiter ausbauen. Ein ganz dunkles Grün wird sicherlich der Nachfolger von dem Dunkelblau werden, das wir gerade in vielen Wohnungen sehen. Auch bei den Grautönen sehen wir eine Veränderung, die Kunden greifen immer mehr zu dunkleren Grautönen, statt zu hellen Grautönen. Ganz dunkle Grautöne bis hin zu Schwarz werden sich sicherlich auch noch mehr durchsetzen und vermehrt in unserer Farbpalette auftauschen.

Vielen Dank für das nette Gespräch am Morgen, liebe Ruth!

Fotos: femtastics & Little Greene (PR)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *