femtastics likes: Das sind die schönsten Surfponchos!

7. Juli 2020

Nach der Surfsession ist vor der Surfsession. Dazwischen halten wir uns am Strand am liebsten in einem kuscheligen Surfponcho auf. Egal ob in Dänemark, Kalifornien oder an der Oststee – die Handtuchzelte sind Dank der Oversizeschnitte die perfekten Umkleideräume to Go, um sich ungestört in oder aus dem Neoprenanzug zu pellen und Kopf und Ohren warmzuhalten – und sehen mittlerweile auch noch toll aus. Getreu dem Motto „Shop Small“ stellen wir euch unsere drei liebsten Labels aus Deutschland, Marokko und Italien vor. Das Tolle: Auch Nicht-Surfer*innen machen diese farbenfrohen Modelle am Strand oder nach der Badewannen-Session garantiert happy!

Fotos: „Pray for Waves“

Pray for Waves

Unser liebstes Surfponcho-Label kommt aus Marokko. Gründerin und Surfcamp-Besitzerin Maxime (Chernaki Surf Experience) lässt für ihr Label „Pray for Waves“ Einzelstücke aus alten Handtüchern in einer kleinen Schneiderei in Marokko fertigen. Die farbenfrohen Kreationen des belgischen Surfergirls haben so tolle Namen wie „Banana Pancakes“, „Drunken Sailor“ oder „Misses fanstastic“. Aber es heißt schnell sein: In regelmäßigen Abständen verkauft sie ihre gefragten Strandbegleiter über ihre Instagram Stories – ab und zu schaffen sie es auch in ihren Onlineshop. Dort warten außerdem noch handgemachte Berberteppiche und Strandtücher auf neue Besitzer*innen.

 

Egal ob in Dänemark, Kalifornien oder an der Oststee – die Handtuchzelte sind Dank der Oversizeschnitte die perfekten Umkleideräume to Go.

 

Fotos: „Wie Meer“

Wie Meer

Das Label „Wie Meer“ von den Gründerinnen Annika Beer und Nadine Schaber aus Innsbruck fertigt nachhaltige Surfponchos aus Bio-Frottee. Die Wahl habt ihr zwischen der „Tiedye Collection“ mit Batikfrontasche, der zweifarbigen „Two Tone Collection“ oder der gestreiften „Tropical Dreams Collection“ aus Baumwolle. Noch besser:  Ihr könnt euren neuen Surfponcho auch selbst gestalten und die Farben frei wählen. Happy customizing!

 

Fotos: „Mellowaves“

Mellowaves

„We can’t stop the waves but we can learn how to mellow with them“ ist das Motto der Gründer*innen vom italienischen Poncho-Label „Mellowaves“. Die zweifarbigen Surfponchos (unsere Favorit ist der „Mango & Grapes Poncho“) können mit euren Initialen, eurem Namen oder einem Wort eurer Wahl bestickt werden. Auch Kids bekommen hier einen kuscheligen Surfbuddy.

Noch mehr Surfponchos findet ihr hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.