Fighting Genderklischees mit dem „Bosch IXO“ Akkuschrauber

4. November 2022
Anzeige

Zugegeben, femtastics-Co-Gründerin Lisa hatte bislang fast keine Erfahrung mit DIY und Heimwerken – aber als „Bosch Home & Garden“ uns die Gelegenheit gab, den neuen „IXO 7“ Akkuschrauber zu testen, der so ganz anders ist als andere Akkuschrauber (viel kleiner, super praktisch und so multifunktional!), war Lisa direkt neugierig. Allerdings musste sie sich beim Test mit einigen Geschlechterklischees in ihrem Kopf auseinandersetzen.


Der „IXO“ ist der kleine Kultschrauber von „Bosch Home & Garden“ – der handliche „Mini-Akkuschrauber“, der sich ganz easy bei vielen Heimwerkerprojekten sowie im Haushalt einsetzen lässt. Die siebte Generation glänzt mit 20 Prozent mehr Leistung und längerer Akku-Laufzeit – und kommt im klassischen „Bosch“-Grün daher. Der neue LED-Lichtring sorgt für eine stets klare und schattenfreie Sicht beim Schrauben, die ergonomische Form und großflächigen Softgrips für einen guten Griff. Außerdem ist das potentielle Einsatzfeld groß: Die „IXO-Collection“ bietet ein breites Sortiment an Aufsätzen zum Bohren, Schneiden und Schrauben sowie zum Einsatz als Grillgebläse, Korkenzieher oder Gewürzmühle.


femtastics Co-Gründerin Lisa hat den „IXO 7“ von „Bosch Home & Garden“ getestet.


Es ist gar nicht so einfach, über Akkuschrauber zu schreiben und sämtliche Geschlechterklischees zu umschiffen – besonders in meinem Fall. Deswegen versuche ich es auch gar nicht erst und lasse direkt die non-feministischen Hosen runter. Es ist nämlich so: Anscheinend habe ich in jungen Jahren leider ein sehr spezifisches Rollenbild verinnerlicht. Und zwar jenes, dass ich (als Frau?) definitiv handwerklich unbegabt bin und es dafür optimalerweise einen Beziehungsmenschen gibt, die*der das übernimmt. Autsch.

Es ist gar nicht so einfach, über Akkuschrauber zu schreiben und sämtliche Geschlechterklischees zu umschiffen – besonders in meinem Fall.

An meiner Sozialisierung muss das nicht zwingend liegen. Klar, bei „Marienhof“ und “Verbotene Liebe” (guilty!) kann ich mich an wenige weibliche Charaktere mit Akkuschrauber oder Bohrmaschine in der Hand erinnern, meine ältere Schwester hingegen ist durchaus handwerklich interessiert und begabt. Meine Eltern sollte also keine Schuld treffen. Ich erinnere mich noch, dass Daniela Katzenberger mit ihrem Credo „Sei schlau, stell dich dumm“ kurzzeitig ganz minimal bei mir resonierte, ich legte diese fragwürdige Lebenshaltung ob des anti-feministischen und misogynen Geschmäckles aber schnell ad acta.

Es ist mir im Laufe der letzten Jahre immer peinlicher geworden. Ich mag gern schnelles (again guilty) Autofahren und fahre meine Familie seit Jahren im Alleingang durch die Republik bis nach Italien und zurück – auch mal am Stück. Ich liebe das Unternehmertum, Gewichte im Fitnessstudio, seit einiger Zeit Aktien – aber ein Regal zusammenmontieren kann ich nicht. 

Ich liebe das Unternehmertum, Gewichte im Fitnessstudio, seit einiger Zeit Aktien – aber ein Regal zusammenmontieren kann ich nicht. 

Selbst an Korkenziehern scheitere ich wiederholt, Sekt- geschweige denn Champagnerflaschen habe ich noch nie aufgemacht. Jetzt ist es raus. Ich habe noch nie am Grill gestanden und eins meiner größten Highlights in diesem Jahr war, wie ich es allein (bzw. nach einem intensiven telefonischen Briefing durch meinen Freund) geschafft habe, eine Goldkette aus dem Abflussrohr unter dem Waschbecken zu fischen, nachdem ich das Steckrohr abmontiert (besser gesagt einfach abgedreht) habe. Ich habe mich wie der Don gefühlt – und sofort gedacht: „DAFÜR habe ich meinen Freund die letzten acht Male gefeiert? Im Ernst!?“.

Nun haben wir zwei Kinder, (vermutlich) eine Tochter und (vermutlich) einen Sohn. Damit hat das Debakel eine neue Dimension bekommen. Wenn ich schon so gefangen bin in meinem internalisierten Geschlechterklischee, dann will ich das auf keinen Fall an meine Erben weitergeben.

Ich habe mir fest vorgenommen, den DIY Skills-Status Quo zu ändern, auch wenn erschwerend hinzukommt, dass mein Freund ein handwerkliches Naturtalent ist und on top mechatronisch in einer Werkstatt arbeitet. Diesen heimatlichen Verantwortlichkeitsbereich schnappe ich mir, so der Plan.

Der Wille ist da, mich mächtig ins Zeug zu legen, insbesondere meiner Tochter ein gutes Vorbild zu sein (die selbstverständlich eine eigene Holzwerkbank besitzt) und meinem Antrieb Nummer 1, alles alleine zu können (nicht empfehlenswert) zu frönen.

Der Wille ist da, mich mächtig ins Zeug zu legen, insbesondere meiner Tochter ein gutes Vorbild zu sein (die selbstverständlich eine eigene Holzwerkbank besitzt).

Fotos: „Bosch Home & Garden“


Und so teste ich mit großer Freude den “IXO“ Akkuschrauber von „Bosch Home & Garden“, der mich als ewiger Fan der Neunzigerjahre Design-wise sofort abgeholt hat. Das Gerät ist handlich klein und extrem praktisch. Ich schaue mir alles genau an und realisiere direkt zwei Traumprojekte: Mit dem Korkenzieher-Aufsatz öffne ich die erste Flasche Rotwein nach 18 Monaten Stillzeit (ja, ich kann es auch nicht glauben, life!) und mit dem Akkuschrauber entferne ich vier mysteriöse Überbleibsel-Halterungen meiner Vormieter an der Badezimmerdecke, deren Anblick mich seit 2,5 Jahren maximal nervte. Und wieder: Dieses Wahnsinnsgefühl, direkt Erfolge zu sehen! 

Beflügelt und siegestrunken von diesem handwerklichen Kick-off-Tag bestellte ich abends ein Schuhregal.

Außerdem gibt es noch einen passenden Gewürzmühlen- und einen Grillgebläse-Aufsatz. Ich bleibe meinen Prinzipien treu und überlasse meinem Freund den Testbereich Kulinarik – er sagt: Funktioniert top!

Beflügelt und siegestrunken von diesem handwerklichen Kick-off-Tag bestellte ich abends ein Schuhregal und was soll ich sagen: Nie war die Vorfreude größer. Schließlich kann ich dann hoffentlich den Winkel-Aufsatz, den Drehmoment-Aufsatz und den Exzenter-Aufsatz testen. Und tatsächlich: Mit etwas Anleitung habe ich zwei Tage später den Dreh im wahrsten Sinne des Wortes relativ schnell raus, versenke meine ersten Schrauben butterweich im jungfräulichen Holz und freue mich über die Praktikabilität und umwerfende Handlichkeit des kleinen „IXO“ Akkuschraubers, den ich nicht nur allen Anfänger*innen unter euch Mitlesenden wärmstens empfehlen kann. Happy Heimwerken!

Hier findet ihr den „IXO 7“ von „Bosch Home & Garden“:



– Werbung: In Kooperation mit „Bosch Home & Garden“ –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert