LRNCE – das Label aus Marrakesch, das gerade alle haben wollen

femtastics-LRNCE-Studio-Marrakesch-Interview

Die üblichen Souvenirs aus Marrakesch sind Kissen, Teppiche, Lederwaren und anderes traditionelles Kunsthandwerk. Modernes Design gehört selten dazu. Die gebürtige Belgierin Laurence Leenaert hat es mit ihrem Label “LRNCE” geschafft, diese beiden Bereiche so gekonnt zu verbinden, dass ihre Produkte mittlerweile in Concept Stores von Tokio bis Paris geführt werden. Kissen mit aufgestickten One-Line-Drawings, Keramik mit naiven, mehrfarbigen Illustrationen, Spiegel in abstrakten Formen, Kaftane, bunte Ledersandalen, … alle Produkte von “LRNCE” entstehen in Zusammenarbeit mit lokalen Kunsthandwerkern in Marrakesch, und hauchen den alten Techniken neues Leben ein. Wir haben die 29-jährige Gründerin in ihrem Studio im Stadtviertel Gueliz in Marrakesch besucht.

 

femtastics-LRNCE-Studio-Marrakesch

Das “LRNCE Studio” befindet sich im oberen Stockwerk eines unscheinbaren Gebäudes im Stadtviertel Gueliz.

femtastics-Laurence-LRNCE

Mich hat damals nichts in Belgien gehalten, also habe ich meine Sachen gepackt und bin nach Marrakesch gekommen.

LRNCE_Marrakech_004

femtastics: Dein Label “LRNCE” ist zurzeit eines der hippsten Mode- und Interior-Labels aus Marrakesch. Hast du Design studiert, wolltest du Designerin werden?

Laurence Leenaert: Ich habe Mode an der “Royal Academy of Fine Arts” in Gent, in Belgien, studiert. Nach dem Studium habe ich ein Praktikum im Shop “BLESS” in Berlin gemacht, und danach habe ich im Jahr 2013 mein Label “LRNCE” gegründet.

Wann und warum entstand dein Interesse für Design?

Meine Mutter ist Textildesignerin und hat mir schon als ich klein war immer schöne Magazine und Stoffe gezeigt. Dadurch hatte ich immer schon ein Interesse für Mode und für Design. Im Alter von 18 Jahren bin ich nach Gent gezogen, um dort entweder Bildhauerei oder Mode zu studieren. Ich schwankte damals zwischen diesen beiden Studiengängen.

Wann bist du nach Marokko gezogen?

Im Juli 2015.

femtastics-LRNCE-Studio-Marrakesch-Vasen
LRNCE_Marrakech_007

Ich habe den Vibe in Marrakesch geliebt und mich sehr frei gefühlt und ein bisschen erleichtert darüber, der “realen” Welt entkommen zu können.

LRNCE_Marrakech_006

Was hat dich hierher geführt? Wieso bist du nach Marrakesch gekommen?

Ich habe mich in die marokkanische Wüste verliebt! Mich hat damals nichts in Belgien gehalten, also habe ich meine Sachen gepackt und bin nach Marrakesch gekommen. Es war sehr spontan, ich habe ganz im Moment gelebt und habe mir wenig Gedanken darum gemacht, was die Probleme oder Schwierigkeiten dabei sein könnten. Ich habe den Vibe in Marrakesch geliebt und mich sehr frei gefühlt und ein bisschen erleichtert darüber, der “realen” Welt entkommen zu können. Ich war alleine und hatte meine Freiheit – das war mein Gefühl, und nach dem wird man ein bisschen süchtig.

Wie bist du auf die Idee gekommen, dein Labe “LRNCE” zu gründen?

Ich glaube, mir wurde bewusst, dass ich selbstständig arbeiten und mein eigenes Ding machen wollte. Ich war immer schon sehr mutig. Ich habe einfach langsam angefangen, Schritt für Schritt, meine Taschen herzustellen und zu verkaufen.

Waren Taschen die ersten Produkte, die du verkauft hast?

Ich habe “LRNCE” ursprünglich mit der Idee gegründet, nur Taschen herzustellen. Aber als ich nach Marrakesch gezogen war, gab ich mir selbst die Freiheit, zu tun, was immer ich tun wollte. Also habe ich alle möglichen Produkte entworfen: angefangen mit Taschen über Sandalen, Textilien und Spiegel bis zu Keramik. Aber meine allerersten Produkte waren die Taschen.

LRNCE_Marrakech_005

LRNCE_Marrakech_015

Als ich nach Marrakesch gezogen war, gab ich mir selbst die Freiheit, zu tun, was immer ich tun wollte.

LRNCE_Marrakech_027

Auch Mode und Sandalen gibt es bei “LRNCE”.

LRNCE_Marrakech_028

Du produzierst alle deine Produkte zusammen mit lokalen Kunsthandwerkern. Wie hast du diese gefunden und kennengelernt?

Ich verlaufe mich, spreche mit den Leuten, besuche Ateliers, … so haben sich die Kontakte entwickelt.

Wie entwirfst du deine Produkte? Was inspiriert dich, woher kommen die Farben und Formen?

Das entsteht auch sehr spontan. Ich zeichne viel. Aber bei den Keramiken, zum Beispiel, mache ich es so, dass ich in die Töpferei gehe und direkt auf die Keramik male, ohne das zu planen oder zu viel darüber nachzudenken. Wenn ich anfange zu denken: “Oh, ich sollte das oder das machen. Die Menschen werden eher diese Farben mögen …”, dann sollte ich aufhören. Es ist besser, wenn ich einfach spontan mache, wonach ich mich fühle. Die Bilder, Formen und Farben sind einfach Gefühle, denke ich. Vor zwei Jahren habe ich die Farbe Orange gehasst, jetzt mag ich nur noch Orange! Es ist komisch, wie sich das mit der Zeit ändert.

Wie groß ist das Team hinter “LRNCE”?

In unserem Studio sind wir insgesamt neun Leute und es arbeiten über 35 Kunsthandwerker für “LRNCE”.

femtastics-LRNCE-Marrakesch

Die Bilder, Formen und Farben meiner Produkte sind einfach Gefühle.

LRNCE_Marrakech_011

LRNCE_Marrakech_018

LRNCE_Marrakech_020

Wie sieht dein Arbeitstag in der Regel aus?

Jeder Tag ist anders und das ist großartig! Ich besuche die Kunsthandwerker, ich suche neue Materialien, ich komme ins Studio, ich male, ich empfange Kunden, … Manchmal ist es etwas chaotisch, aber es gibt immer etwas Anderes zu tun.

Wieviel Zeit verbringst du im Studio?

In der Regel vier bis fünf Stunden pro Tag.

Ist Marrakesch deiner Meinung nach eine gute Base, um ein kreatives Unternehmen zu starten?

Der beste Ort, den ich mir dafür vorstellen kann.

LRNCE_Marrakech_010

Für mich persönlich besteht die kreative Szene in Marrakesch aus den Kunsthandwerkern.

LRNCE_Marrakech_012

LRNCE_Marrakech_030

LRNCE_Marrakech_023

Was gefällt dir am meisten daran, hier zu leben?

Ich liebe die Sonne, die Farben und die Palmen.

Wie sieht die kreative Szene in Marrakesch aus?

Für mich persönlich besteht die kreative Szene in Marrakesch aus den Kunsthandwerkern, der Handarbeit und dem Kunsthandwerk, nicht so sehr aus der modernen Kunst. Für mich geht es ganz um das traditionelle Kunsthandwerk. Das finde ich sehr inspirierend!

Was sind deine Lieblingsorte in Marrakesch?

Das Restaurant “La Famille” und die Dachterrasse des Riads “El Fenn”.

Vielen Dank für das Gespräch, Laurence!

 

 

Hier findet ihr “LRNCE”:

59, Sidi Ghanem, Marrakesch

Fotos: Silje Paul

Layout: Kaja Paradiek

 

 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zu unseren Datenschutzrichtlinien