#

Interior-Trend: Bilderwände

Von: 
1. Januar 2017

In unserer Rubrik „Interior-Trend“ zeigen wir euch die schönsten Trends aus unseren Homestories – von der Wandfarbe über tolle Wohnaccessoires bis hin zum Möbelstück, vom Nischen-Trend bis zum großen Hype. On top verraten wir euch, wo ihr die schönsten Produkte zum Nachkaufen und tolle Pinterest-Inspiration findet. Dieses Mal: Bilderwände – persönliche Kunst- und Fotosammlungen.

Femtastics-Claudia-Fischer-Appelt-Kunst-Wand

Foto: Maria Gibert

Femtastics-Studio-Hammel-Esszimmer

Foto: Mirjam Klessmann

femtastics-Jessica-Baeumler-Wohnzimmer-Bilderwand

Foto: Lena Jürgensen

Femtastics-Miriam-Jacks-Wohnung-Wohnzimmer

Foto: Sophia Lukasch

Der Trend: Bilderwände geben jedem Zuhause einen persönlichen Touch – mit Lieblingskunst, ob Original oder Kunstdruck, Urlaubs- oder Familienfotos, oder sogar eigenen künstlerischen Kreationen erlauben sie einen spannenden Blick in den Kopf und das Leben des Bewohners. Wenn ihr euch selbst eine Bilderwand anlegen wollt, solltet ihr Bilder oder Fotos zusammenstellen, die ihr wirklich gerne habt – weil sie euch an ein besonderes Erlebnis erinnern, weil sie von einem eurer Lieblingskünstler stammen oder einfach, weil sie euch sehr ansprechen. Es wäre schade, belanglose Bilder ohne Seele in den eigenen vier Wänden zu haben. Anschließend geht’s an die Frage der Anordnung, also wie sollen die Bilder hängen? Hier gibt es, wie bei allen Geschmacksfragen, keine Regeln. Hängt sie horizontal oder vertikal auf eine Linie, ordnet sie als rechteckige Gruppe an, stellt sie auf Bilderleisten, oder hängt sie als kreatives Chaos. Ganz wie es euch gefällt.

Ein Blick in die Home Stories: Agenturinhaberin Claudia Fischer-Appelt hat eine Leidenschaft für Kunst und malt sowie gestaltet auch selbst gerne. Keine Frage, dass in ihrem Wohn- und Esszimmer tolle Originale hängen. Ebenso bei Moderatorin Maria Gresz: Sie ist leidenschaftliche Sammlerin junger Kunst und hat in ihrer Küche unter anderem mehrere Werke des Hamburgers Stefan Marx hängen. Judith Springer hat lange in der Kunstbranche gearbeitet – ihre Wohnzimmerwände sprechen Bände davon.

femtastics-Bilderwaende

Fotos: Sophia Lukasch, Janna Tode

frausieben-trixi-angermueller-poster

Foto: Linda David

Art Direktorin Trixi Angermüller hat ein Faible für kindliche Illustrationen – und hat die Wand über ihrem Sofa mit vielen bunten Prints geschmückt. Makramee-Künstlerin Andrea Cseh dagegen mag es etwas wilder: bei ihr hängen Werbeplakate neben Fotos, Kunst und Wallhangings. Die Kommunikationsdesignerin Jessica Bäumler bevorzugt es minimalistisch und drückt ihre Liebe zu Pflanzen auch in den Kunstdrucken aus, die an ihrer Wohnzimmerwand hängen. Während Makeup-Artist Miriam Jacks ihre Wand mit Fotos ziert, die sie selbst mit Acrylfarbe bearbeitet hat.

Die schönsten Prints aus den Online-Shops:

Bilderwände auf Pinterest: 

 

 

Hier findet ihr noch mehr Interior-Trends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.