Anzeige

Themenwoche #37 | Bra Facts: 10 spannende Fakten über den BH

Wir widmen uns in unserer neuen Themenwoche einem Thema, das uns Frauen fast täglich begleitet – dem BH! Wie findet man die richtige Größe? Welche neuen High-Tech-Materialien sorgen für einen noch bequemeren Fit, welche Farben und Formen sind gerade angesagt? Nach unserem Interview mit der BH-Expertin und Neuigkeiten zu Trends und Innovationen kommen hier zehn Fakten rund um den BH.

  • Das erste Patent auf ein “Frauenleibchen als Brustträger” wurde von der Dresdnerin Christine Hardt am 5. September 1899 angemeldet, aber schon in der Antike haben sich Frauen die Brust mit Stoffbändern abgebunden, um sie zu verdecken und (besonders beim Sport) zu stützen.
  • Die US-Amerikanerin Mary Phelps-Jacob gilt als offizielle Erfinderin des BHs: Aus zwei Tüchern und Bändern machte sie ein Wäschestück, um ihre Brüste zu bedecken. 1914 ließ sie diese Erfindung patentieren. Happy 102. Birthday!
themenwoche_brafacts_schwarz Kopie

All black: Spitzentop “Noblesse” und bügelloser BH, beides von Mey.

  • Zu Beginn der 1930er Jahre wurden in den USA erstmals die noch heute bekannten Standardgrößen (A-, B- und C-Körbchen) eingeführt.
  • Auch BH-Formen unterliegen der Mode: androgyn in den 1920er Jahren, rund in den 30ern, spitz à la Marilyn Monroe in den 50ern, “Wonderbra” in den 90ern, …
  • BH-Größen ergeben sich aus zwei Angaben: dem Unterbrustumfang (gerundet auf 5 cm) und der Körbchengröße.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

We love Boobs! BHs mit Spitze, beide aus der “Mix it”-Reihe von Mey

  • Die Durchschnitts-BH-Größe hat in den letzten Jahrzehnten zugenommen. Das liegt unter anderem an der heutigen Ernährung. Die durchschnittliche BH-Größe der deutschen Frau ist heute 80C.
  • Im Durchschnitt hat jede Frau neun BHs in der Dessousschublade und trägt sechs davon regelmäßig.
  • In Deutschland kauft eine Frau im Durchschnitt 1,5 BHs pro Jahr – das sind insgesamt 45 Millionen verkaufte Exemplare im Jahr.
  • Ende der 1960er Jahre dienten öffentliche BH-Verbrennungen als Symbol des feministischen Kampfs für Frauenrechte.
  • Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der BH als befreiendes Kleidungsstück gefeiert, weil er Frauen, die sich jahrhundertelang in Korsetts geschnürt hatten, die es ihnen unmöglich machten, Sport zu treiben und sich normal zu bewegen, neue Bewegungsfreiheit gab.

 

Fotos: femtastics

Hier gibt’s noch mehr Bra Facts.

– In Kooperation mit Mey –

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zu unseren Datenschutzrichtlinien