Anzeige

New York und Beauty addicted: Bloggerin Sue Fengler

Susan-Fengler-Bloggerin

Zusammen mit CATRICE besuchen wir unsere liebsten Beauty Pros. Los geht’s mit Sue Fengler. Die 28-Jährige kennen wir noch aus früheren Bloggerzeiten. Die sympathische und bodenständige Wahlhamburgerin hat dieses Jahr den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt, von der festangestellten Online-Leitung bei Grazia zur hauptberuflichen Bloggerin. Auf ihrem Blog Sue loves NYC dreht sich alles um die Themen Beauty, Lifestyle und Reisen. Wir haben Sue zu Hause besucht, mit ihr über ihre große Liebe zu New York und Basketball gesprochen und ihr ihre Beauty-Geheimnisse entlockt.

sue-loves-nyc-homestory-nyc

Big Apple Love: Das Thema New York zieht sich durch Sues gesamte Wohnung.

femtastics: Dein Blogname verrät es schon – New York ist ein großes Thema in deinem Leben. Was fasziniert dich an der Stadt und wie bist du auf den Blognamen gekommen?

Sue Fengler: Ich war schon sehr häufig da, weil mein Vater, als er ein kleiner Junge war, mit seiner Familie von Bremerhaven aus mit dem Schiff nach New York ausgewandert ist. Wie man das aus den Filmen kennt.

Das heißt, du hast Verwandte in New York. Toll!

Mein Vater ist nach seinem Studium in den USA zurück nach Deutschland gezogen, aber die Hälfte meiner Familie lebt noch in der Nähe von New York, in New Jersey. Ich bin schon als Kind nach New York geflogen. Die Stadt hat mich schon immer fasziniert, weil sie so eine besondere Dynamik hat, die ich bislang noch in keiner anderen Stadt erlebt habe. So bin ich auch auf den Blognamen gekommen. Ich liebe New York einfach und schreibe auch häufiger Artikel über New York, weil es eine Leidenschaft von mir ist, neue Entdeckungen aus der Stadt mit meinen Lesern zu teilen.

sue-loves-nyc-homestory-basketball

Wir kennen dich schon lange aus der Blogosphäre. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Ich wollte schon immer schreiben und Journalistin werden. Ich habe Germanistik und Anglistik in Mannheim studiert, weil ich dachte, dass ich dadurch ein gutes Grundwissen bekomme. Wenn man weiß, wo das Komma hinkommt, ist das schon mal nicht schlecht, wenn man schreiben möchte (lacht). Während meines Studiums wollte ich möglichst viel Erfahrung sammeln und habe unter anderem für Zeitungen geschrieben.

Zunächst habe ich nebenbei für andere Blogs geschrieben, zum Beispiel für Styleranking und Edelight. Damals waren Blogs noch ganz neu – ich war also bei den Anfängen des Bloggens in Deutschland dabei. Bei mir war das Bloggen ein Nebenjob wie bei anderen das Kellnern. Meinen persönlichen Blog habe ich vor fünf Jahren gegründet, als ich mit meinem Studium fertig war und von Mannheim nach Hamburg gezogen bin. Ich hatte das Gefühl, dass es der richtige Zeitpunkt war.

sue-loves-nyc-homestory-interview

Du hast drei Jahre als Online-Redakteurin bei der Grazia gearbeitet. Wann hast du dich für den Step in die Selbstständigkeit entschieden?

Ich hatte mit dem Gedanken schon länger gespielt. Nachdem ich drei Jahre bei der Grazia war, wollte ich gerne etwas Anderes machen. Mein Blog, den ich nebenher geführt hatte, lief sehr gut. Blogs und digitale Medien hatten sich in der Zwischenzeit so etabliert, dass ich ein gutes Gefühl dabei hatte, mich selbstständig zu machen.

sue-loves-nyc-homestory-deko

Mein Beauty-Geheimnis ist auf jeden Fall: less is more.

Bereust du den Schritt an manchen Tagen auch mal?

Bisher überhaupt nicht. Ich freue mich, dass ich flexibel arbeiten kann – sowohl zeitlich als auch für verschiedene Auftraggeber. Neben dem Blog arbeite ich auch für das Influencer-Magazin Fab4Mag und für den deutschen Ableger des Online-Magazins Refinery29. Man darf nur nicht glauben, dass man wenig arbeitet, wenn man selbstständig ist. Von wegen „Quit your job, travel the world. Ab und zu schreibe ich mal einen Artikel“ … Ich schreibe jeden Tag Artikel.

sue-loves-nyc-beauty-tipps

New York + Beauty = L.O.V.E!

Du hast gerade erst auf deinem Blog geschrieben “Dieser Blog könnte manchmal auch Sue loves Beauty heißen”. Was begeistert dich an dem Thema persönlich?

Ich finde Beauty sehr spannend, weil die meisten von uns jeden Tag Kosmetikprodukte nutzen. Es interessiert mich, herauszufinden, wie ich meine Haut besser pflegen oder ein Fünf-Minuten-Make-up mit dem besten Resultat hinbekommen kann. Früher hatte ich sehr schlechte Haut – darüber habe ich auch auf meinem Blog geschrieben – deswegen teile ich meine Erfahrungen gerne mit meinen Lesern. Ich habe auch in meinem Freundeskreis gemerkt, dass das Thema, wie man schöne Haut bekommt, Frauen wie Männer interessiert.

Du hast immer so einen tollen Glow. Was ist denn dein Beauty-Geheimnis?

Dankeschön (lacht). Mein Beauty-Geheimnis ist auf jeden Fall: less is more. Eine Zeit lang habe ich viele unterschiedliche Produkte ausprobiert und gemerkt, dass ich meiner Haut damit nichts Gutes tue. Jetzt versuche ich, was die Hautpflege betrifft, bei einer Pflegelinie zu bleiben. Natürlich probiere ich bei dekorativer Kosmetik gerne Neues aus.

sue-loves-nyc-interview-femtastics

Was macht deinen persönlichen Make-up-Look aus?

Mein Look ist ziemlich natürlich. Es darf auch nicht zu lange dauern – ich stelle mich für mein Tages-Make-up nicht ewig ins Bad und verkünstle mich. Eine gute Foundation ist mir wichtig: Im Sommer benutze ich in der Regel nur eine BB Cream, aber im Winter, wenn die Haut etwas blasser ist, auch gerne mal Foundation. Mir ist außerdem wichtig, dass die Haut einen schönen Glow hat. Deswegen benutze ich eher Highlighter als Countouring-Produkte. Wenn ich mal ein bisschen geschminkter aussehen will, trage ich sehr gerne Lippenstift – und der darf gerne auch richtig knallig sein.

sue-loves-nyc-fashion

Sues Winter-Lieblinge: Uhr von Kapten & Son, Parfum von Chloé, Foundation “HD Liquid Coverage Foundation” in der Farbe Sand Beige von CATRICE Ringe von Six und Madeleine Issing und Handcreme von Aesop.

Was sind deine Top 5 Beauty-Produkte?

Das ist schwierig, meine Beauty-Favoriten wechseln, je nachdem, was ich Neues ausprobiert habe. Für meine Hautpflege setze ich auf La Roche Posay, da benutze ich im Winter gerne die „Rosaliac“ Gesichtscreme, weil ich ab und zu kleine Hautrötungen auf den Wangen habe. Außerdem benutze ich auch gerne „Toleriane“ von La Roche Posay. Ich habe einen Augenbrauenstift von Artdeco, der nicht teuer ist, aber die perfekte matte, aschige Farbe hat. Außerdem benutze ich schon seit Jahren einen Abdeckstift und Puder von Bobbi Brown. Die passen sich beide super der Gesichtsfarbe an. Aktuell benutze ich auch sehr gerne diverse Lippenstifte, zum Beispiel von Dior und Yves Saint Laurent. Und mich hat kürzlich die “Prêt-à-Volume Smokey Mascara” von CATRICE total überzeugt, weil sie absolut mit Luxuskosmetik mithalten kann. Ich mag besonders das runde Bürstchen. Mascara muss wirklich nicht teuer sein, um richtig gut zu sein.

sue-loves-nyc-homestory-beauty-mascara

Was ist dir bei Beauty-Produkten besonders wichtig?

Mir ist wichtig, dass ich von Foundations keine Pickel bekomme. Besonders mit meiner ehemaligen Akne-Haut achte ich darauf, dass Produkte meine Poren nicht verstopfen. Ich trage Produkte gerne mit den Fingern auf, sie müssen also einfach zu verwenden sein. Außerdem muss ich gestehen, dass mir auch das Packaging wichtig ist: Wenn ein Beauty-Produkt schön aussieht, macht das Make-up noch mehr Spaß.

 

sue-loves-nyc-influencer

Black is beautiful! Sonnenbrille von Ray Ban, Herzchenkette von Tiffany, Nagellack “Noir Cassis” und die “Prêt-à-Volume Smokey Mascara”, beides von CATRICE.

Welche Produkte benutzt du im Alltag gerne?

Für mein tägliches Make-up benutze ich einen Augenbrauenstift, Mascara, knalligen Lippenstift und jeden Abend benutze ich meinen Blistex-Lippenpflegestift. Den finde ich einfach am besten, um meine Lippen mit Feuchtigkeit zu versorgen.

sue-loves-nyc-homestory-beauty

“Ich mag es nicht, wenn Rouge zu viel schimmert und zu perlmuttig aussieht, ich finde den Look natürlicher, wenn das Rouge matt ist, wie beim “Powder Matt Blush” in der Farbe Hibiscus von CATRICE.”

Und auf welche Produkte könntest du nie verzichten?

Auf den Lippenpflegestift und auf einen schönen Duft. Ich stehe besonders auf frische Düfte, wie zum Beispiel von Biotherm.

sue-loves-nyc-catrice

Sues neueste Beauty-Entdeckung: Den “Prime and Fine Multitalent Lip Primer” von CATRICE benutzt sie seit Kurzem unter ihren pinken und roten Lippenstiften.

Welches Produkt oder welchen Beauty-Trend hast du kürzlich neu für dich entdeckt?

Was ich durch den Strobing-Trend neu für mich entdeckt habe, ist Highlighter. Wenn ich Highlighter auf meine Wangenknochen gebe, sehe ich gleich frischer aus – das meint ihr wahrscheinlich auch mit meinem Glow (lacht). Außerdem habe ich kürzlich zum ersten Mal Lip Primer ausprobiert – und ich muss sagen, dass der Lippenstift wirklich besser aussieht, wenn man die Lippen vorher grundiert hat.

sue-loves-nyc-lippenstift

“Den Lippenstift habe ich mir für unser kleines Beauty-Shooting ausgesucht, weil es Spaß macht, sich mit einem Crayon-artigen Stift die Lippen anzumalen und weil ich besonders auf Pink stehe – ich habe eine riesengroße Lippenstiftsammlung. Bei dunklem Pink sehen sogar die Zähne noch ein bisschen weißer aus – das ist ein guter Trick.” Lippenstift von CATRICE: “Matt 6hrs Lip Artist” in Fuchsia.

sue-loves-nyc-blog

Essentials for a Beauty #Girlboss

sue-loves-nyc-strobing

Für den perfekten Everyday-Glow setzt Sue mit dem “Deluxe Glow Highlighter” von CATRICE Highlights auf den Wangenknochen und unter den Augenbrauen.

Um noch mal auf New York zurück zu kommen: Was sind deine Lieblingsorte im Big Apple?

Mich zieht es vor allem im Sommer oft nach New York und dann bin ich natürlich gerne draußen in den Parks. Früher war das immer der Central Park, aber jetzt gehe ich auch gerne in den Highline Park, weil ich es sehr cool finde, wie der Park auf den alten Hochbahnschienen gebaut wurde. Ein Geheimtipp ist der Basketball-Court “The Cage” in der West 4th Street, da kann man den Basketballspielern durch das Gitter zuschauen. Davon abgesehen sind meine Lieblingsorte sehr Food-getrieben. Ich gehe sehr gern zu „The Little Cupcake Bake Shop“ oder zu „Eileen‘s Special Cheesecake“. Ich genieße das Essen in New York immer sehr!

Sue_GIF

 

sue-loves-nyc-homestory-beauty-fun

Fun Times mit dem Fixing Spray, das das Make-up final fixieren soll. (“Prime And Fine Multitalent Fixing Spray” von CATRICE)

Apropos Basketball. Wir haben schon den goldenen Basketball im Wohnzimmer entdeckt! Spielst du auch?

Ich habe früher ganz lange Basketball gespielt und mein Freund spielt in der 2. Bundesliga. Im Moment mache ich viel Yoga und komme zeitlich nicht zum Basketball Spielen. Im Sommer gehen mein Freund und ich aber manchmal zusammen auf den Basketballplatz.

Sue-loves-nyc-hamburg

sue-loves-nyc-blogger

Maniküre am Arbeitsplatz: “Im Sommer trage ich gerne Korall- und Pinktöne auf den Nägeln und im Winter gerne dunklere Farben wie Aubergine und Bordeaux.”

Wie häufig bist Du in New York?

Früher war ich in der Regel einmal im Jahr da. Dieses Jahr habe ich es leider nicht geschafft, war dafür aber an vielen anderen tollen Orten auf der Welt. Ich hoffe, dass ich es nächstes Jahr wieder nach New York schaffe.

sue-loves-nyc

Du reist viel. Welche anderen Orte haben es dir besonders angetan?

Ich reise sehr gerne in die USA, aber dieses Jahr war ich das erste Mal in Asien und fand Singapur ganz toll. Ein Highlight war auch Bali, weil es eine ganz andere Welt war – und auch, weil es dort großartiges glutenfreies Essen gibt. Ich verreise aber auch gerne in Europa. Ich war schon öfter an der Côte d‘Azur, wo ich es wunderschön finde. Kürzlich war ich auf Mallorca. Man muss wirklich nicht immer 18 Stunden irgendwohin fliegen, um paradiesisches Meer und eine schöne Zeit zu haben.

sue-loves-nyc-gucci-bag

Ganz neu im Taschenschrank: die Gucci Ghost.

Wo willst du unbedingt mal hin?

Ich würde sehr gerne mal einen West-Coast-Trip durch Kalifornien machen. Wenn ich in die USA fliege, bin ich ja meistens an der East-Coast, weil ich da meine Verwandten besuche.

Das klingt nach einem Plan! Vielen Dank für das Interview und das kleine Beauty-Shooting in deinem Wohnzimmer!

sue-loves-nyc-parfum

sue-loves-nyc-beauty-bloggerin

Support your local heroes: Sue trägt einen Pullover von dem Label Atelier Johanna Junker aus Lüneburg.

Hier findet ihr Sue:

Fotos: Janna Tode

– Diese Homestory entstand in Zusammenarbeit mit CATRICE –

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

 

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zu unseren Datenschutzrichtlinien