Hotel-Tipp: Entspannen in der „Kaiserlodge“ in Österreich

Von: 
9. November 2020
Anzeige

Das Jahr 2020 ist kein einfaches Reisejahr – und fraglos gehen Gesundheit und Sicherheit vor Urlaubsvergnügen. Wir möchten euch für die Zeit, wenn risikofreies Reisen innerhalb Europas wieder möglich ist, gerne einen Tipp ans Herz legen. Im Dorf Scheffau am Wilden Kaiser in Tirol, Österreich, liegt das Hotel „Kaiserlodge“ – ein Fünf-Sterne-Hotel mit geräumigen Apartments, die Platz für Paare, Familien, Freunde bieten, mit einem Privatsee, Spa und Wellness, umgeben von den Alpen und viel Natur. Hier haben wir zwei Nächte verbracht, die Gegend erkundet und uns zwischen Spa, Restaurant und See entspannt. Die Highlights unseres Kurztrips möchten wir gern mit euch teilen!

Die Apartments der „Kaiserlodge“ beinhalten neben geräumigen Schlaf- und Badezimmern offene Wohn- und Essbereiche, die mit allem Nötigen ausgestattet sind, sowie einen großen Balkon (mit See- oder Bergblick) mit Holzmöbeln zum Relaxen.

Von unserem Balkon hatten wir einen traumhaften Blick auf die Berge. Manche Balkone haben einen direkten Zugang zum Hotelsee, sodass man morgens direkt ins Wasser hüpfen kann.

Die Apartments sind gemütlich alpin eingerichtet, aber kein bisschen kitschig oder angestaubt.

Wer die Lobby der „Kaiserlodge“ betritt, merkt direkt, dass hier auf Großzügigkeit gesetzt wird. Alles ist geräumig, modern und hell. Die Architektur ist offen gestaltet und obwohl viel Holz zum Einsatz gekommen ist, wirkt das Hotel nie düster oder zu urig, sondern immer freundlich und klar. Dieser Stil setzt sich auch in den Apartments fort, die es in unterschiedlichen Größen mit Platz für zwei bis zehn Personen gibt.

Die Umgebung ist ein wesentlicher Bestandteil der „Kaiserlodge“: das Hotel ist mitten in den Kitzbüheler Alpen, direkt am Kaisergebirge gelegen. Selbstverständlich ist das Hotel im Winter auf Ski- und Snowboard-Urlauber ausgerichtet (im hauseigenen Verleih ist die nötige Ausrüstung vorhanden) und bietet alle Möglichkeiten, um nach einem Tag im Schnee im Warmen zu entspannen. Aber auch außerhalb der Skisaison kann man hier sehr viel unternehmen – wandern, Rad fahren, klettern, golfen, … – oder einfach relaxen und abschalten. Zum Hotel gehören nämlich ein See, der zum Teil direkt von den Apartment-Balkonen erreichbar ist, sowie ein großer Wellness-Bereich mit Indoor- und Outdoor-Pool, Sauna, Wellness-Behandlungen und vielen gemütlichen Liegen und Lounge-Betten.

Rein oder raus? Im Pool der „Kaiserlodge“ hat man die Wahl.

Gerade im Sommer bietet der Hotelsee eine weitere Möglichkeit zum Schwimmen und Entspannen. Auch ein Kräutergarten (rechts) gehört zum Hotel – manchmal werden Kräuter-Workshops angeboten.

Wer sich kulinarisch nicht selbst versorgen will – wobei es auch seine Vorteile hat, es sich auf dem eigenen Sofa oder Balkon gemütlich zu machen – kann im Hotel-Restaurant „Kaiser’s Deli“ frühstücken (ganz entspannt bis 12 Uhr), zu Mittag oder zu Abend essen (ihr müsst unbedingt die hausgemachten Rumkugeln probieren, die sind wahnsinnig lecker!). Auch in der direkten Umgebung in und um Scheffau sind diverse Restaurants vorhanden (wir waren sehr begeistert vom Gasthof „Jägerwirt“!).

Einen ziemlich gut ausgestatteten Fitness-Raum und Kinderbetreuung gibt’s übrigens im angrenzenden Schwesternhotel, dem „Hotel Kaiser“ – das sei auch noch erwähnt. Ersteren haben wir morgens genutzt bevor wir, in den flauschigen Bademantel gekleidet, ins Spa abgetaucht sind, um den Kopf vor dem Frühstück ganz frei zu bekommen. Wer – so wie wir – außerhalb der Skisaison in der Gegend ist, sollte unbedingt eine Wanderung um den wunderschönen Hintersteiner See einplanen. Danach kann man dann getrost in der Sauna relaxen und die traumhafte Alpenkulisse vor dem (Sauna-)Fenster oder aus dem Außenpool auf der Dachterrasse genießen. Is des schee!

Hier findet ihr die „Kaiserlodge“:

Fotos: femtastics

– Werbung: in Zusammenarbeit mit der Kaiserloge –

4 Kommentare

  • Ich hab vor kurzem diesen Ort auch besucht. Die Lage der Lodge ist schön, auch die Ausstattung ist zeitgemäß und hat den Alpinen chic den man dort erwartet. Das Appartment ist top (Badezimmer / Schlafräume / Küche). Die Lodge an sich bietet sehr viele Aktivitäten für Kinder an, wie z.B. Indoorspielraum, Außenanlage mit Spielplatz und vielen Spielgeräten, sehr nette Betreuung durch das Team im Kids Club. Der Naturpool ist wirklich toll angelegt, ein Kompliment an den Architekten. Der Indoorpool mit Erweiterung ins Freie im Dachgeschoss ist ebenfalls schön sowie die Terrasse(wunderbare Aussicht), ggf. ist die Sauna zu klein wenn die Lodge mal wirklich gut besucht ist, wir waren an Pfingsten fast alleine dort oben.

  • Cibdol sagt:

    Wow, das sieht wirklich toll aus, nicht weit von meiner Heimatstadt entfernt. Ich werde auf jeden Fall mit meinem Freund hierher gehen 🙂

  • wow, die Bilder sind wirklich toll! Nun hab ich den Ort in meine Must-Visit Liste eingetragen. Danke.

    MfG
    Andreas Baumann

  • wow, die Bilder sind wirklich toll! Nun hab ich den Ort in meine Must-Visit Liste eingetragen. Danke.

    MfG Andreas Baumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.