Anzeige

Let’s go slow! Unser Hamburg Guide

femtastics-Urban-Slow-Spots-Hamburg

Von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit jagen, dafür bietet Hamburg sicherlich genügend Anlässe – aber es geht auch slow! In Ruhe lassen sich ganz besondere Hamburger Perlen viel besser erkunden, das finden auch die Kleinsten. Viel Grün, Natur, Muße und Zeit zum Entdecken: femtastics-Neumama Lisa ist zusammen mit Judith von den “Urban Jungle Bloggers” losgezogen, um ihr die schönsten grünen Orte Hamburgs zu zeigen. Gemeinsam mit Bugaboo, die dieses Jahr ihr 20. Jubiläum feiern, nehmen sie euch mit auf eine kleine gemütliche Tour zu unseren aktuell liebsten Urban-Slow-Spots in Hamburg! Lisa vor der Kamera, Judith dahinter.

femtastics-Urban-Slow-Spots-Hanging-Out-Cafe-Hamburg

Unsere Tour beginnt im schönen Hanging Out Café – mit dabei ist der Bugaboo Fox mit der neuen limitierten Edition “Track Collection” in hellem Petrol. Die Kollektion wurde aus recycelten PET-Flaschen gefertigt!

Hallo Welt! Die neue "Track Collection" kommt mit einem Peek-A-Boo Window daher - so kann euer Baby vorsichtig die Welt ein Stück weit mit erkunden und ihr habt es von Außen schön im Blick.

Hallo Welt! Die neue “Track Collection” von Bugaboo kommt mit einem Peek-A-Boo Window daher – so kann euer Baby vorsichtig die Welt ein Stück weit mit erkunden und ihr habt es immer schön im Blick.

Hanging Out Cafe

Moment, ist das noch Hamburg? Oder sind wir gerade in Amsterdam, London oder Bali gelandet? Wie ein ziemlich hipper Kurzausflug fühlt sich ein Besuch des “Hanging Out Cafés” im Hamburger Grindelviertel an. Das liegt zu allererst natürlich an den (leider aus Plastik, aber wer kann schon so hoch unter der Decke gießen?) Pflanzen, die sich an der Decke tummeln. Hinzu kommt das schöne Holzmobiliar – sogar in Schaukelsesseln kann man die leckeren Smoothies und Bowls zu sich nehmen. Übrigens vielleicht der beste Platz zum Stillen in ganz Hamburg, abgesehen von der eigenen Couch. Stillen, schaukeln, schlürfen und genießen … besser geht’s nicht.

“Hanging Out Café”, Bornstraße 18

 

femtastics-Urban-Slow-Spots-Plantenunblomen

Große Räder, schön wendig und ein Eyecatcher – der Bugaboo Fox ist der perfekte Begleiter in der Stadt und in der Natur.

femtastics-Urban-Slow-Spots-Bugaboo

Innen ist der Fox in der “Track Collection” mit hellem Jersey ausgekleidet, schön weich für die zarte Babyhaut.

Planten un Blomen

Hamburg hat viel Grün zu bieten, aber machen wir uns nichts vor – am grünsten ist es immer noch im zentral gelegenen botanischen Garten “Planten un Blomen“. Hier ist für jedes Pflanzenherz etwas dabei: vom Japanischen Garten über den Rosengarten bis hin zum Tropenhaus. Stundenlang lässt es sich in der grünen Lunge Hamburgs verweilen, an kleinen Seen sitzen, auf den zahlreichen Spielplätzen spielen oder sogar auf der Eis- bzw. Rollschuhbahn Pirouetten drehen.

“Planten un Blomen”, Marseiller Str.

Hey Winkel van Sinkel! Hier findet sich der wohl schönste (Kurzzeit-)Parkplatz für euren Kinderwagen - das Pflanzenhaus mitten im Store!

Hey Winkel van Sinkel! Hier findet sich der wohl schönste (Kurzzeit-)Parkplatz für euren Kinderwagen – das Pflanzenhaus mitten im Store!

femtastics-Urban-Slow-Spots-Winkel-van-Sinkel

 Immer ums Handgelenk: Die Schlaufe bietet Sicherheit, damit euer Kinderwagen keine Alleingänge macht.

Immer ums Handgelenk: Die Schlaufe bietet Sicherheit, damit euer Kinderwagen keine Alleingänge macht.

Winkel van Sinkel

Eine feste Größe im Hamburger Pflanzen-Biz sind die beiden Adressen von Inhaberin Zelda Czok. Ein Abstecher in ihren ersten Store “Winkel van Sinkel” in der Wexstraße lohnt immer – um Zeldas neueste Pflanzenentdeckungen zu begutachten oder auch, um die schönsten Accessoires oder Geschenke rund um die Urban Jungle-Welt zu shoppen. Der zweite Store, die “Winkel van Sinkel Plant Station” am Grindelberg, ist besonders im Sommer einen Besuch wert. In der ehemaligen Tankstelle finden sich jede Menge Pflanzen aller Couleur.

“Winkel van Sinkel”, Wexstraße 28; “Winkel van Sinkel Plant Station”, Grindelberg 62

 

femtastics-Urban-Slow-Spots-Kunsthalle

femtastics-Urban-Slow-Spots-Bugaboo-Fox

Kunsthalle

Mit Baby ins Museum? Aber ja! Was in skandinavischen Museen – wo Kinder schon lange laut durch die Gänge laufen dürfen – längst kunterbunte Normalität ist, hält endlich auch hierzulande immer mehr Einzug. Vorbei sind die Zeiten andächtigen Schreitens durch lange Museumsflure, nun kommt Leben in die heiligen Gänge. Man kann Kinder schließlich nicht zu früh an die horizonterweiternde Welt der Kunst heranführen, es muss ja nicht gleich die halluzinatorische Video-Installation sein. Die “Hamburger Kunsthalle” ist komplett barrierefrei und lädt ein, mit Kinderwagen durch die wunderbaren Ausstellungen zu schweben. Wer die Ruhe genießen möchte, kann dies natürlich auch gleich just wenn die Türen geöffnet haben, tun.

“Hamburger Kunsthalle”, Glockengießerwall

 

Noch mehr Hamburg-Tipps findet ihr in unserem Hamburg-Guide “Hamburg for Women Only”!

Mehr von den “Urban Jungle Bloggers” lest ihr in ihrem Buch “Urban Jungle“!

Fotos: Judith de Graaf

– Werbung: in Zusammenarbeit mit Bugaboo –

 

 

3 Comments

  • Louise sagt:

    Wusste gar nicht, dass es bei femtastics Nachwuchs gegeben hat! Oder ist das Baby geliehen? ? Jedenfalls tolle Fotos. Wir lieben unseren Bugaboo hier auch sehr!
    LG Louise

    • Hallo Louise,
      Haha, ja, wie im Text steht, ist Lisa kürzlich Mama geworden. :)

      • Louise sagt:

        Oh mann ey…das habe ich echt gekonnt überlesen ? sorry!! Sogar jetzt musste ich zwei Mal gucken, wo es steht…ay ay ay…soviel dazu, wenn man seit 9 Monaten nicht mehr als 4 Stunden am Stück geschlafen hat ? Mamaleben eben. Liebr Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zu unseren Datenschutzrichtlinien