Unser Hotel-Tipp für London: Artist Residence

London-Tipp

Kürzlich hatten wir das große Vergnügen, unsere ersten femtastics-Home Stories in London zu produzieren (vier Stück an der Zahl, die wir in den kommenden Wochen veröffentlichen werden. Wir sind selbst schon ganz aufgeregt!). Für unsere Übernachtung haben wir eine echte Hotelperle gefunden: ein kleines, feines Hotel im Stadtteil Pimlico, namens Artist Residence. Und ganz nach dem Motto „sharing is caring“ wollen wir diesen Geheimtipp natürlich nicht für uns behalten, sondern mit euch teilen. Also aufgepasst, falls ihr demnächst einen Trip in die britische Hauptstadt geplant habt!

femtastics-Hotel-Artist-Residence-London

femtastics-Artist-Residence-London-Restaurant

Der hintere Bereich des Restaurants „The Cambridge Street Kitchen“.

Im beinahe beschaulichen Stadtteil Pimlico liegt das Hotel Artist Residence nur wenige Gehminuten von der Victoria Station entfernt. Oxford Street und Soho erreicht man nach einer kurzen U-Bahnfahrt (nur zwei Stopps mit der London Tube) und viele Sehenswürdigkeiten sind auch in der Nähe.

Das Hotel nimmt ein hübsches Londoner Townhouse ein, das sich sehen lassen kann: mit gestreiften Markisen und Pflanzen vor der Tür. Im Erdgeschoss befinden sich das Restaurant „The Cambridge Street Kitchen“ sowie die kleine Hotelrezeption. Im Keller liegt die Bar „Clarendon Cocktail Cellar“, und in den oberen Stockwerken die Hotelzimmer.

femtastics-Artist-Residence-London-Cambridge-Street-Kitchen

Der vordere Restaurantbereich und Pancakes, die auf der Frühstückskarte stehen.

Insgesamt umfasst das Hotel acht Zimmer. Wir haben in einem Doppelzimmer der Kategorie M, ganz oben, mit Blick über die Dächer Pimlicos, übernachtet. Das Zimmer war urgemütlich mit einem schicken (wenn auch kleinen) Badezimmer, gemütlichen Ledersesseln und einer sehr gut sortierten „Snackbar“. Im kleinen roten Kühlschrank standen diverse Trend-Getränke zur Auswahl und im Regal über dem Schreibtisch (mit wunderschönem alten Telefon!) warteten Tee, Kaffee und Kekse.

Ein Jammer, dass alle anderen Zimmer belegt waren – wir hätten richtig gerne mal einen Blick in die anderen Räume geworfen! Denn jedes Zimmer in der Artist Residence ist individuell eingerichtet – vom Bett bis zur Kunst an den Wänden.

femtastics-Artist-Residence-London-Zimmer

Wie zu Gast in einem Privathaus: Doppelzimmer der Kategorie M

femtastics-Artist-Residence-London-Zimmer-M-Details

femtastics-Artist-Residence-London-Bad

Auch ein kleines Badezimmer kann richtig schick aussehen, oder?

Ein Frühstücksbuffet gibt es im Artist Residence London nicht, dafür aber eine richtig tolle Frühstückskarte unten im „The Cambridge Street Kitchen“ (wir mussten die Pancakes probieren – und sie waren superlecker!). Aber auch in der Nachbarschaft finden sich jede Menge Cafés und Restaurants (falls ihr nicht sowieso schon einen Hotspot auf eurer Liste habt, den ihr unbedingt ausprobieren wollt).

Wir waren nach unseren Home Story-Produktionen, zugegeben, zu müde, um noch durch die Nachbarschaft zu ziehen und haben uns deshalb sehr über das Restaurant „im eigenen Haus“ gefreut. … Und es hat auch was, wenn zwischen cooler Cocktailbar und dem eigenen Bett nur ein paar kleine Treppen liegen!

femtastics-Artist-Residence-London-Cocktail

femtastics-Artist-Residence-Hotel-Zimmer

Ein Doppelzimmer im Artist Residence London gibt es ab 180 GPB pro Nacht. Wir pflegen die deutsch-britische Freundschaft und planen schon unseren nächsten Aufenthalt.

 

Hier findet ihr Artist Residence:

Fotos: femtastics

– Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Artist Residence –

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *