Fempower News: We Stand With Ukraine!

1. März 2022

Jede Woche gibt es bei uns eine große Portion Fempower News! Im femtastics-Kosmos ist ständig was los, viele Frauen* und Männer*, die wir in unseren Interviews und Homestories porträtieren, erzählen uns von ihren neuen Projekten und außerdem laufen uns täglich spannende News aus der ganzen Welt über den Weg. Wir wollen supporten, vernetzen – von Hamburg bis Honolulu, vom Lieblingszitat bis zum lesenswerten Artikel.

#StandWithUkraine: Wir möchten die News heute nutzen, um euch auf mehrere Aktionen hinzuweisen, die der Unterstützung der Ukrainer*innen dienen.

– „Caritas Nothilfe:“ Die „Caritas“ ist an 37 Standorten in der Ukraine aktiv und tausende Mitarbeitende und Freiwillige leisten Tag und Nacht Überlebenshilfe für Kriegsflüchtlinge, sofern es die Sicherheitslage vor Ort zulässt. Hier könnt ihr an die Caritas spenden.

Sachspenden für „Moabit hilft e.V.“: Hygieneartikel, Babyartikel und generell Sachspenden können Berliner*innen beim „Moabit hilft e.V.“ in der Turmstraße 21 (Haus R) abgeben (Montag bis Freitag 10 – 16 Uhr).

Unterstützt „Hanseatic Help“: In Hamburg organisiert „Hanseatic Help“ Hilfsgüter, hier wird Unterstützung beim Sortieren benötigt. Wann wieder welche konkreten Sachspenden benötigt werden, erfahrt ihr auf den Kanälen von „Hanseatic Help“. Auch Möglichkeiten für Geldspenden findet ihr hier.

Donation Center in Hamburg: Eine weitere Anlaufstelle für Hilfsgüter wurde von Freiwilligen in Hamburg in der Kaiser-Wilhelm-Straße 16 eingerichtet (WhatsApp Kontaktnummer: +380960095279) – was benötigt wird, seht ihr im obigen Instagram Post. Bitte kontaktiert die Initiator*innen, bevor ihr euch auf den Weg macht!

6 Dinge, die ihr für die Ukraine tun könnt (außer zu spenden): findet ihr beim enorm Magazin – von der Organisation von Notunterkünften bis zur Unterstützung freier Medien in der Ukraine.


Viele Gründer*innen aus unserem femtastics-Netzwerk, die Produkte produzieren, machen sich gerade Gedanken darüber, wie sie mit ihrem Unternehmen in der aktuellen Situation helfen können. Zwei Aktionen möchten wir euch gern vorstellen:

Aktion von Franziska von Hardenberg: Mit dabei ist zum Beispiel Franziska von Hardenberg mit ihrem Label „The Siss Bliss“. Ihr „Stand with Ukraine“-Armband ist im Dreier-Seit erhältlich. Der Umsatz wird zu 100 % an „Aktion Deutschland hilft“ (hier könnt ihr direkt spenden) gespendet – 12.000 Euro konnte sie in den ersten Tagen bereits einsammeln und spenden. Franziska sagt dazu: „Lange habe ich überlegt, wie wir unsere Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zum Ausdruck bringen können. Ich glaube, wir alle wünschen uns ein Symbol des Zusammenhalts und der Solidarität. Genau deshalb habe ich diese neuen Armbänder entworfen, die uns zeigen, wie viel Zusammenhalt es gegen den Krieg und für Frieden in Europa gibt!“ Die Armbänder werden unter fairen Bedingungen in Deutschland produziert und alle Stoffe sind Oeko-Tex zertifiziert. 

Aktion von „The Female Company“: Die Gründerinnen von „The Female Company“ schreiben auf ihrer Website: „Nach Rücksprache mit verschiedenen Hilfsorganisationen ist klar: Hygieneprodukte sind neben Medizinprodukten derzeit eines der gesuchtesten Produkte in der Ukraine. Wir möchten helfen und schicken am Mittwoch, den 2. März, bereits über 10.000 Hygieneprodukte in die Ukraine.“ Außerdem könnt ihr die „Pads for Ukraine“-Box im Onlineshop kaufen. Sie enthält 10 Bio-Binden für Ukrainer*innen in Not. Die Produkte werden zu 100% gespendet und wöchentlich in die Ukraine transportiert. Der tollen Aktion haben sich weitere Unternehmen aus dem Hygiene- und Logistikbereich angeschlossen – mehr dazu erfahrt ihr in diesem Instagram-Post.

Teaserbild: femtastics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.