Girlpower News | KW 18

femtastics-Girlpower-News-KW-18-2019

Jeden Mittwoch gibt es bei uns eine große Portion Girlpower News! Im femtastics-Kosmos ist ständig was los, viele Frauen, die wir schon in unseren Interviews und Homestories porträtiert haben, erzählen uns von ihren neuen Projekten und außerdem laufen uns täglich spannende femtastische News aus der ganzen Welt über den Weg. Wir wollen supporten, vernetzen – von Hamburg bis Honolulu, vom Lieblingszitat bis zum lesenswerten Artikel. #Girlpowerforever!

Money+Moves_banknote_1923x860

Grafik: Make Your Money Moves/ Female Finance Forum

Win: Am 25. Mai veranstaltet unsere “Female Finance“-Kolumnistin Claudia Müller in Frankfurt am Main das Event “Make Your Money Moves“. Was euch erwartet? Viele informative Key Notes, Panels und Workshops zu Themen wie Psychologie der Börse, Geld in der Beziehung, Vermögensaufbau sowie ein spannendes Cash Flow Spiel und viele weitere Themen. Das ganze Programm findet ihr hier. Ihr habt Lust, dabei zu sein? Wir verlosen 3 Tickets im Wert von jeweils 139 Euro! Um teilzunehmen und eins der drei Tickets zu gewinnen, schickt einfach bis spätestens 10. Mai 2019 eine E-Mail mit dem Betreff “Make Your Money Moves” an winwin@femtastics.com. (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Hier findet ihr unsere Gewinnspielregeln.) Ihr wollt direkt ein Ticket buchen? Mit dem Code “femtastics_10” gibt es 10% Rabatt auf den Ticketpreis!

– Das Thema Tamponsteuer ist und bleibt aktuell. Kleiner Reminder: In Deutschland werden Tampons und Binden mit 19%, also dem höchsten Mehrwertsteuersatz, besteuert und gelten somit nicht als Produkte des Grundbedarfs (auf die der niedrigere Mehrwertsteuersatz von 7% angewendet wird). Das Team von Einhorn hat jetzt eine Petition gestartet, die fordert, dass Periodenprodukte in Zukunft mit nur 7% besteuert werden. Um klar zu machen, dass Periodenprodukte kein Luxus sind, hat das Einhorn-Team sogar ein Rap-Video produziert.

Bildschirmfoto_2019-04-24_um_11.31.02_1024x1024

Grafik: Avantgardress

– Der junge Münchner Online-Shop “Avantgardress” hat sich ganz der Slow Fashion verschrieben (Am Montag erscheint unsere Homestory mit den Gründerinnen (siehe Foto ganz oben)!). In der Regel sind die Produkte von “Avantgardress” nur online erhältlich, doch vom 6. bis 18. Mai veranstaltet “Avantgardress” einen Pop-Up-Shop in München, bei dem ihr nicht nur schöne nachhaltige Mode shoppen, sondern auch an Workshops, Lesungen und einer Yoga-Stunde teilnehmen könnt!


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Charlotte Schüler (@plastikfrei_leben) am

– Noch ein Tipp aus München: Kennt ihr Charlotte Schüler und ihr Projekt “Plastikfrei leben“? Auf Instagram und ihrem Blog teilt Charlotte jede Menge nützliche Tipps rund um die Frage, wie man im Alltag auf Plastik verzichten und ein möglichst plastikfreies Leben erreichen kann. Darüber hat Charlotte auch ein Buch geschrieben: “Einfach plastikfrei leben”. “Ich bin einfach Schritt für Schritt vorgegangen und habe unter anderem mit meinem Bad angefangen”, sagt die junge Münchnerin. Finden wir sehr inspirierend!

– Achtung, Hamburger Keramik-Fans! Vom 3. bis 5. Mai findet ein “Keramik Pop-Up” von “Alva Concept” statt, bei dem über 1.000 Teller, Schalen, Schüsseln und Tassen in verschiedenen Farben, Formen und Größen, die in Portugal handgefertigt wurden, auf euch warten.

goalgirls-thisisourperiod

Grafik: goalgirls

– Instagram-Aktion: Ihr seid genervt, dass das Thema Periode noch immer ein Tabu ist? So geht es den Berliner Goalgirls auch. Deshalb hat die Fempower-Crew rund um die Gründerinnen Kaddie und Helena (unsere Homestory mit ihnen erscheint schon bald auf femtastics!) eine Instagram-Aktion unter dem Hashtag #thisisourperiod gestartet. Ihr seid aufgerufen, unter dem Hashtag auf Instagram eure eigenen Perioden-Storys zu teilen und euch somit für die Enttabuisierung der Periode einzusetzen. Zum 1. Mai (also heute) ist ein Guerilla-Event in Berlin geplant.

– Buchtipp und Lesung in Berlin: In ihrem aktuellen Buch “Weiblich, ledig, glücklich – sucht nicht” wirft die Autorin Gunda Windmüller einen feministischen Blick auf das Single-sein. Sie plädiert leidenschaftlich dafür, unser Bild von der bemitleidenswerten Single-Frau zu überdenken. Denn das Leben allein kann verdammt gut sein. Leider nimmt das den meisten Frauen ohne feste Beziehung nach wie vor kaum einer ab. “Was macht die Liebe? Hast du schon mal Online-Dating probiert?”. Das ist gut gemeint, es schwingt aber immer mit: Was stimmt nicht mit dir? Die wichtigere Frage lautet jedoch: Was stimmt nicht mit einer Gesellschaft, in der allen Scheidungsstatistiken zum Trotz die dauerhafte Paarbeziehung nach wie vor als Nonplusultra gilt? … Am 9. Mai könnt ihr Gunda Windmüller in Berlin live auf einer Lesung erleben. Präsentiert wird das Event vom “Libertine” Magazin.

– Entdeckt bei “Peppermynta“: Die Organisation “Sabbara” stellt gemeinsam mit geflüchteten syrischen Frauen schöne, bunte Clutches, Kissen, Taschen und Schals her. Die Organisation, die von syrischen Frauen geleitet wird, unterstützt die Frauen durch wirtschaftliches Empowerment, Bildung und Therapien. Jedes der Produkte ist eine moderne Interpretation der Textiltradition aus Damaskus und Aleppo – handgemacht von einer geflüchteten Frau, die durch “Sabbara” Arbeit, ein eigenes Einkommen und Mut bekommt.

 

Teaserfoto: Make Your Money Moves, Sapna Richter für femtastics, Sabbara, Alva Concept

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zu unseren Datenschutzrichtlinien