Girlpower News | KW 21

girlpower_news-KW21

Jeden Mittwoch gibt es bei uns eine große Portion Girlpower News! Im femtastics-Kosmos ist ständig was los, viele Frauen, die wir schon in unseren Interviews und Homestories porträtiert haben, erzählen uns von ihren neuen Projekten und außerdem laufen uns täglich spannende femtastische News aus der ganzen Welt über den Weg. Wir wollen supporten, vernetzen – von Hamburg bis Honolulu, vom Lieblingszitat bis zum lesenswerten Artikel. #Girlpowerforever!

 

Dast-Pompomwow

Fotos: Dast

– Bei Dast, im schönen Interior-Online-Shop von Sophia Zarindast, gibt es eine neue Kollektion aus handgemachten Makramee-Blumenampeln mit bunten Pompoms. Jede sieht anders aus und hat eine andere Farbkombination. Pompomwow bringt echt gute Laune in die Wohnung!

– Vom 17. bis zum 19. Jahrhundert galt Lyon als Hauptstadt der Seide und die Seidenweberei war ein reiner Männerberuf. Heute allerdings halten in der einzig verbliebenen unabhängigen Seidenweberei Frauen das Handwerk und die Tradition aufrecht – Deine Korrespondentin hat sie besucht und herausgekommen ist eine spannende Reportage.

– Die wunderbare Fotografin Marlen Müller, mit der wir auch schon mehrfach Home Stories für femtastics produziert haben, bietet einige ihrer Fotografien jetzt auch als Prints zum Kaufen an. Falls ihr Wandschmuck für euer Zuhause, euer Büro oder euren VW-Bulli sucht, schaut auf ihrer Website vorbei!

 

Stop-the-water-towel-bag

Foto: Stop The Water While Using Me!

– Kaya-Line Knust, Geschäftsführerin der nachhaltigen Kosmetikmarke Stop The Water While Using Me!, haben wir schon zu Hause und im Büro besucht (hier geht’s zur Home Story). Jetzt hat sie zusammen mit ihrem Team ein neues Produkt herausgebracht, das sie damals schon angekündigt hatte: eine Strandtasche, die sich zu einem Handtuch ausrollen lässt. Eine wasserfeste Innentasche, in der Handy, Schlüssel, etc. Platz finden, gehört auch dazu. Hergestellt wird die “Towel Bag” in einer Manufaktur im südafrikanischen Soweto, die junge Einheimische ausbildet und ihnen mit dem Job eine Perspektive ermöglicht. Gute Idee!

– Die (jetzt) alte Definition des Wortes “Mutterliebe” vom Duden Verlag ist ein gutes Beispiel, wie sexistisch unsere Sprache an manchen stellen ist bzw. ausgelegt wird. Eine Twitter-Nutzerin hat die Diskrepanz aufgedeckt und den Duden zu einer Neu-Definition bewegt. Die ganze Geschichte lest ihr bei Pink Stinks.

Everyday Mood! 🙌👊💪 www.femalecollective.org 📸 Courtesy of boss babe @bubblegumroots

Ein von FEMALE COLLECTIVE (@femalecollective) gepostetes Foto am

– Welche Rolle spielen plakative feministische Prints auf T-Shirts und Sweatshirts für den Feminismus? Und kann ausgerechnet die Modebranche unser Bild von Weiblichkeit positiv beeinflussen? Judith Brachem hat für Bento.de einen Artikel dazu geschrieben. Unser Girlgang T-Shirt und Female Collective (siehe oben) tauchen dabei auch auf.

 

Hier findet ihr noch mehr Girlpower News

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zu unseren Datenschutzrichtlinien