Girlpower News | KW 31

girlpower_teaser_haende

Jeden Mittwoch gibt es bei uns eine große Portion Girlpower News! Im femtastics-Kosmos ist ständig was los, viele Frauen, die wir schon in unseren Interviews und Homestories porträtiert haben, erzählen uns von ihren neuen Projekten und außerdem laufen uns täglich spannende femtastische News aus der ganzen Welt über den Weg. Wir wollen supporten, vernetzen – von Hamburg bis Honolulu, vom Lieblingszitat bis zum lesenswerten Artikel. #Girlpowerforever!

Dein Kerl hat absolut keine Ahnung von Periode und PMS ist seiner Meinung nach die Abkürzung für Pommes?! Zeit für unser Perioden-Webinar! _______________________________ Ja, wir meinen’s ernst: für deinen Liebsten haben wir die besten weiblichen und männlichen Experten zusammengesucht, die ihm erklären, was da eigentlich passiert und wie er damit umgehen und vor allem nicht umgehen sollte 😉 Jetzt buchbar über @startnext! VERLINKT IHN IN DEN KOMMENTAREN 🍓🙏🏻🙏🏻 _______________________________ Damit gibt’s für ihn keine Ausrede mehr unsere Startnext-Kampagne nicht zu unterstützen 😉 Link in Bio ❤️🍓 www.startnext.com/thefemalecompany _______________________________ P.S.: Die Boobs-Shirts sind UNISEX geschnitten und ebenfalls bei @startnext erhältlich 😉❤️ #ichbin(fe)male #tampontakeover #freeperiods #noplastic #crowdfunding

A post shared by The Female Company (@thefemalecompany) on

– Periode was? Schluss mit den Ausreden: Es nervt, dass der Wissensstand der Herren der Schöpfung in Sachen Periode so verkümmert ist – finden zumindest wir, die Girls von The Female Company (hier geht es zu unserem Interview) und hoffentlich auch besagte Boys. Um der Aufklärung auf die Sprünge zu helfen, gibt es jetzt Nachhilfe! Im Rahmen des Crowdfundings bietet The Female Company via Startnext jetzt Webinare an, bei denen die besten weiblichen und männlichen Experten euren Liebsten erklären, was da eigentlich passiert und wie sie damit umgehen und vor allem nicht umgehen sollten. Ist das geil oder ist das geil!?

– Dein eigenes Ding machen und deine eigene Chefin sein … ist dein Traum? Sehr gut! Do it! Tipps für die richtige Zeitplanung, Organisation, Produktivität sowie allgemeine Business-Tipps findet ihr auf dem Blog Frau Chefin. Dahinter steckt Unternehmerin und Mama Isabelle, die mit ihrem Blog selbstständige Frauen unterstützen und motivieren möchte. Abgerundet wird das Blog durch spannende Portraits mit selbständigen Unternehmerinnen.

how many times have I been ashamed for carrying proof of my weightloss and /-gain roulette? how many times have I tried burying myself? but you know what: my belly is not less loveable, just because it grew and shrinked with me multiple times. it has been my place to hide and my pain to disappear. my body is not less valuable, just because it confuses the size industry, gets caught in shameful ideas of how to look. I have said this so many times before, and I’m not tired of telling: I‘m not here to please anyone. I‘m not meant to be beautiful in the first place. no one is. if anyone can‘t see beyond the point of skin and shape than this someone is blind in it‘s purest way. HONY once asked two eye doctors a question: what‘s something about the eye most people don‘t realize? and they replied: the eye doesn‘t see. the brain sees. (…) what we see is affected by our memories, our feelings and by what we‘ve seen before. // so here‘s another reminder for you to notice. a body that‘s been lived in, a body that has experienced the edges of pain and anger, a body that has been carried in bliss and motion is a body that‘s worth to be. worth to see. #bodypositive

A post shared by J. Scheiber (@minusgold) on

– “I‘m not here to please anyone. I‘m not meant to be beautiful in the first place. no one is. if anyone can‘t see beyond the point of skin and shape than this someone is blind in it‘s purest way.” Das #Selflove-Post der Woche haben wir auf dem Instagram-Account der Wienerin @minusgold entdeckt, ein guter Reminder, den wir uns tagtäglich ins Gedächtnis rufen können/sollten/müssen.

– Kennt ihr schon die Aktion #wirundjetzt? Unter dem Hashtag posten User Fotos von Dingen und Aktionen, mit denen sie die Welt ein Stück besser machen: von kleinen Saatgutbomben über Posts gegen Bodyshaming bis hin zur Aufklärung über HIV und die Entstigmatisierung davon. Ideengeber der Aktion ist das “Les Miserables”-Ensemble in Tecklenburg, das schon selbst mit seinem Publikum Müll gesammelt, bei der Musical Premiere Mini-Beutel mit Saatgut verteilt und mit den Kollegen von „Kinky Boots“ in Hamburg eine #plantbasedawarenessweek ins Leben gerufen hat. Tolle Aktion!

Lonely 💌 . For Me . .

A post shared by Lonely Lingerie (@lonelylingerie) on

– “For women who wear lingerie as a love letter to themselves” – das Lonely Label trifft mitten in unser Herz: mit der guten Message und natürlich mit den schönen Lingerie Designs. Gegründet wurde das Label 2009 von der Neuseeländerin Helene Morris mit dem Ziel, detailverliebte Unterwäsche für alle Größen anzubieten. Unter anderem waren schon Lena Dunham oder Arvida Biström die Kampagnengesichter, wir freuen uns auf mehr! <3

– Das Projekt “Life-Ahead” will Familien, die ein Kind verloren haben, mit auf eine Segelreise nehmen, damit sie neue Hoffnung und Lebensmut schöpfen können. Mit dem Crowdfunding könnt ihr dabei helfen, eine gemeinnützige Organisation zu gründen, damit das Projekt ein solides Fundament und eine rechtliche Grundlage bekommt.

Teaserfoto: The Female Company, Lonely Label, @minusgold

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zu unseren Datenschutzrichtlinien