Girlpower News | KW 43

femtastics-girlpowernews-43-2018

Jeden Mittwoch gibt es bei uns eine große Portion Girlpower News! Im femtastics-Kosmos ist ständig was los, viele Frauen, die wir schon in unseren Interviews und Homestories porträtiert haben, erzählen uns von ihren neuen Projekten und außerdem laufen uns täglich spannende femtastische News aus der ganzen Welt über den Weg. Wir wollen supporten, vernetzen – von Hamburg bis Honolulu, vom Lieblingszitat bis zum lesenswerten Artikel. #Girlpowerforever!

Johanna-Probstl-Gleem-Besondersmarkt

Links: Johanna Pröpstl ist die Gründerin des Besondermarkts. Dort könnt ihr unter anderem das Patisserie-Label “Gleem” von Anna Gliemer (rechts) entdecken. Credit: Sophia Mahnert

– Beim Besondersmarkt ist der Name Programm! Hier ist wirklich alles besonders, sei es aufgrund der Herstellungsweise, Geschmacksvielfalt, Regionalität oder Herkunft. Am 28. Oktober versammeln sich zum zweiten Mal 80 verschiedene Handmadelabels, Foodmanufakteure wie Anna Gliemer (hier gehts zu unserer Story mit ihr), Designer und Händler, die euch ihre Schätze im Hamburger Museum der Arbeit (Wiesendamm 3) anbieten. Außerdem gibt es den ganzen Tag über tolle Aktionen, wie zum Beispiel einen Raw-Food-Workshop mit Isabel Elmenhorst und noch vieles mehr. Die Veranstaltung von Design- und Food-Markt-Expertin Johanna Pröpstl geht von 10 bis 18 Uhr und kostet 5 Euro Eintritt.

Bildschirmfoto 2018-10-23 um 14.29.54

– Als wir die Travellerin Julia Breuer für ein Interview besucht haben, war sie noch auf großer Reise in Dänemark. Jetzt ist sie wieder zuhause in Köln und hat tolle Nachrichten: Ihr eigener Shop ist online! Dort verkauft sie ihre  T-Shirt- und Hoodiekollektion mit den Hashtags #missionfernwehstillen und #fernwehclub. Die acht Pieces in Unisex- und Frauengrößen gibt es in schwarz, grau und weiß und sie kosten zwischen 28 und 55 Euro. Bis auf den Crop Hoodie, der 85% aus Baumwolle und 15% aus Polyester besteht, ist die gesamte Kollektion aus 100% Bio-Baumwolle und von Julias Mutter bestickt. Außerdem könnt ihr auch Postkarten mit wunderschönen Motiven für 1,50 Euro kaufen.

View this post on Instagram

We have been meaning to tell you the most exciting news! The Berberlin Family has grown by 12 members ! Over the last 3 months we have in collaboration with these talented and strong women built up our very first Berberlin Atelier in the Atlas Mountains of Morocco. We are a little bit proud to have taken this not so little step, that we are now not only producing our own rugs, but also providing a good and safe working environment, fair pay and a future for the women and their families. We are so happy about where our journey is taking us and to be able to show you the process behind the rug making. We are looking forward to introducing you to the talented artisans and to take you along on our journey! This is only the beginning and we have a lot to learn. Thank you our customers for making this dream become a reality! Follow our Instagram as we will introduce them one by one over the next few weeks. Photo by Lido on his last trip to Morocco. #berberlin #berberlinfamily #rugmakers #weavers #artisans #nextchapter

A post shared by Handcrafted Berber Rugs (@berberlin_rugs) on

– Noch mehr großartige Neuigkeiten: Das Berliner Teppich-Label Berberlin ist gewachsen! In den vergangenen drei Monaten haben die Gründer Julia Schauenburg-Kacem und ihr Ehemann Lido ein weiteres Berberlin Studio in Marokko aufgebaut. Zwölf talentierte Marokkanerinnen sind jetzt Teil des Berberlin-Teams und produzieren in Nordafrika Teppiche. Mit diesem neuen Projekt stellt das Familienunternehmen nicht nur seine eigenen Teppiche her, sondern bietet den Frauen und ihren Familien auch noch ein gutes Arbeitsumfeld, faire Bezahlung und eine sichere Zukunft.

– Menschen, die etwas Sinnvolles kaufen möchten und eine große Auswahl an Naturkosmetikmarken schätzen, sind bei dem neuen Eco Concept Store “Werte Freunde” genau richtig! Gründerin und Naturkosmetikexpertin Janine Werth eröffnet den Laden am 26. Oktober mit Naturkosmetik, Fair Fashion Labels und nachhaltigen Mode- und Wohnaccessoires auf 350 Quadratmetern. Kommt also am Freitag von 12 bis 19 Uhr beim Public Opening am Großen Burstah 42 vorbei und lasst euch von Janine und ihrem Team inspirieren!

– Der Dokumentarfilm “#FEMALE PLEASURE” ist ein Plädoyer für das Recht auf Selbstbestimmung und gegen die Dämonisierung der weiblichen Lust durch Religion und gesellschaftliche Einschränkung. Er begleitet fünf Frauen aus fünf verschiedenen Weltreligionen und erzählt ihre Geschichte, wie sie mit viel Mut und Stärke festgefahrene Strukturen verändern. Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav setzen sich für sexuelle Aufklärung und Selbstbestimmung aller Frauen ein und zahlen mit Verfolgungen und Morddrohungen einen hohen Preis. Fazit: #FEMALE PLEASURE ist ein wichtiger und sehr bewegender Film, den wirklich jeder von uns gucken sollte! Ab 8. November könnt ihr euch die mitreißende Dokumentation in den Kinos anschauen.

– Mit der Grundphilosophie Slow Fashion hat Karolina Mittmann vor zwei Jahren das Unisex Upcycling Modelabel “Clair de Chic” gegründet. Ihr Hauptziel ist es, qualitativ hochwertige Mode zu designen, die auch noch nach jahrelangem Tragen gut aussieht. Um sich die Teilnahme bei der Innatex-Fachmesse für nachhaltige Textilien und anderen Messen im kommenden Jahr zu finanzieren, sucht die Gründerin mit einer Startnext-Kampagne mit dem Fundingziel von 2.500 Euro nach Unterstützern. Auf ihrer Website könnt ihr wunderschöne Kleider, Tücher und viele Kleidungsstücke mehr entdecken. Alle Teile wurden aus aussortierten Klamotten und zu 100% nachhaltig in Deutschland hergestellt.

 

Teaserbild: X-Verleih, Julia Breuer, Sophia Mahnert

Redaktion: Nicola Orf

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zu unseren Datenschutzrichtlinien