Fempower News: Das Buch „Schwarz wird großgeschrieben“, ein nachhaltiges Entrepreneurship-Spiel, Voting-Shirts & mehr!

22. September 2021

Jede Woche gibt es bei uns eine große Portion Fempower News! Im femtastics-Kosmos ist ständig was los, viele Frauen* und Männer*, die wir in unseren Interviews und Homestories porträtieren, erzählen uns von ihren neuen Projekten und außerdem laufen uns täglich spannende News aus der ganzen Welt über den Weg. Wir wollen supporten, vernetzen – von Hamburg bis Honolulu, vom Lieblingszitat bis zum lesenswerten Artikel.

Foto: Storyloop (PR) ; Buchcover: „& Töchter“-Verlag


– Buch-Tipp: Evein Obulor, Antidiskriminierungsbeauftragte der Stadt Heidelberg, Koordinatorin der Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus und Gründerin des antirassistischen Netzwerks „Migration Hub Heidelberg“ , bringt zusammen mit dem Rosa Mag, ein Online-Lifestylemagazin für afrodeutsche Frauen, das Buch „Schwarz wird großgeschrieben“ heraus. Es soll Platz machen für die Perspektiven von 20 inspirierenden Schwarzen FLINTA*. Evein sagt: „Als ich mit meiner verrückten Idee auf das Rosa Mag herantrat, war ich genervt von Stereotypedarstellung übers Schwarzsein. Ich hatte das Bedürfnis, sie zusammenzubringen, in einem Buch, das den Raum bietet für die verschiedenen Lebensrealitäten von Schwarzen Personen.“ Wir freuen uns schon sehr darauf, die unterschiedlichen Texte zu lesen. Das Buch erscheint am 27. September im „& Töchter“-Verlag – hier kann es vorbestellt werden und hier geht’s zum Interview mit der Herausgeberin.

Foto: Jonas Goedde (PR)

Neues für die Playlist: Es gibt Neues von der fabelhaften Antje Schomaker, die wir schon zu Beginn ihrer Karriere für femtastics besucht haben. Soeben ist ihre neue Single „Zeichen“ erschienen – ein Song darüber, dass sich die Sängerin in einen guten Freund von ihr verguckt hat. Was sind wir eigentlich? Sind wir  nur gute Kumpels oder doch mehr? Eine emotionale Hin- und Hergerissenheit, die Antje Schomaker auf ihrem Track „Zeichen“ zu einem tanzbaren Indie Pop-Ohrwurm verarbeitet. Hier könnt ihr reinhören.

Fotos: Anna-Maria Langer (PR)


– Label to watch: Luisa Scheu aus Düsseldorf, die jahrelang im E-Commerce eines Luxuskonzerns arbeitet, nutzt eine Kündigng als Chance und findet im Lockdown zu ihrer wahren Erfüllung. Mit ihrem neu gegründeten Interior Label „Luizzo“ vertreibt die 27-Jährige handgefertigte Terrazzo Möbel und Accessoires in Zusammenarbeit mit einem kleinen Familienbetrieb in Italien. „Unser Anspruch ist es, zeitlose Designs zu erschaffen, die sich klar vom Massenmarkt unterscheiden und über Generationen hinweg bestehen bleiben. Die ausschließliche Verwendung von Naturmaterialien macht jedes Stück zum Unikat“, sagt Luisa. Hier geht’s zum Onlineshop. Eine tolle Gründungsgeschichte!

Fotos: „Pitch your green idea“ (PR)

Spieltrieb: Antonia Bartning und Caroline Frumert haben das Spiel „Pitch Your Green Idea!“ zum Thema nachhaltiges Entrepreneurship und Innovationsentwicklung entwickelt, das im Herbst produziert werden soll. „Im Spiel werden auf drängende Fragen unserer Zeit kreative Antworten entwickelt, Wissen zu Nachhaltigkeit und Entrepreneurship vermittelt und sich mit Spaß diesen anspruchsvollen Themen gewidmet“, sagen die beiden Berlinerinnen. Bereits jetzt gibt es eine Kartenspiel-Version des Spiels auf Deutsch und auf Englisch. Hier geht’s zur Website und E-Mail-Bestellung.

Fotos: „The Why Society“


Werte wählen: Das Berliner Fashionlabel „The Why Society“ appelliert mit der Kampagne „What are you voting for?“ daran, die anstehende Bundestagswahl als Anlass zu nehmen, um Verantwortung zu übernehmen. Statt auf wählbare Parteien setzt das Label auf Werte, für die jede*r von uns mit einem Kreuz am Wahltag einstehen kann. Prominente Gesichter haben ihre Werte genannt, aus welchen die „x-Kollektion“ realisiert worden ist. Die limitierte Kollektion besteht aus sechs verschiedenen Shirts mit sechs verschiedenen Aufdrucken. Jeder Aufdruck steht für einen anderen Wert, wie z.B. Authentizität, Freiheit oder Empathie. „Uns war es wichtig, mit der Kampagne und der Kollektion ein Zeichen dafür zu setzen, dass wir uns bei der anstehenden Wahl nicht nur über die Regierung entscheiden, sondern auch über die Haltung der Gesellschaft, in der wir leben wollen“, sagt Marleen Mühl, Gründerin von „The Why Society“. Hier geht’s zum Onlineshop.

Cover: Knesebeck Verlag

– „Nüchtern, happy, katerfrei“: Die Pionierinnen der „Mindful Drinking Bewegung“ und Gründerinnen von „nüchtern.berlin„, Isabella Steiner und Katja Kauf, die wir kurz nach der Gründung für femtastics getroffen haben, bringen jetzt ihr erstes Buch heraus. „Mindful Drinking“ erscheint am 22. September. Gemeinsam mit Expert*innen gibt das Duo wertvolle Tipps und Anregungen rund um ein alkoholfreie(re)s Leben – vom Coktailrezept bis zur Barempfehlung. Hier könnt ihr es shoppen. Cheers!

Teaserfoto: Storyloop (PR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.